Donnerstag, 15. November 2012

Tee-Cocktail


Wie bereits berichtet, war ich am vergangenen Wochenende in Dresden, um gemeinsam mit zwei Freundinnen männerfreie Tage zu genießen. Nach dem typischen Shoppingbesuch, probierten wir am Abend ein Rezept aus, welches wir hier gefunden haben und so unser Interesse geweckt hatte, so dass wir es einfach nachmachen mussten: einen Tee-Cocktail!

Tee und Alkohol? Diese Mischung erschien uns zunächst sehr eigenartig, musste aber unbedingt ausprobiert werden. Wir wurden nicht enttäuscht. Der fruchtig-süße Cocktail hat uns alle drei überzeugt und ist auf jeden Fall ein wunderbares und einfaches Rezept zum Nachmachen, welches ich absolut weiterempfehlen kann. 

Was ihr benötigt, um den Cocktail  nachzumixen, könnt ihr hier nachlesen:

- 4 Teebeutel in der Sorte Waldbeere (muss ja nicht unbedingt Meßmer sein)
- 250g Himbeeren
- 1-2 EL Honig (oder mehr, wenn die Himbeeren zu sauer sind)
- 200ml Sekt
- Eis
 
In dem Originalrezept steht ja "crashed Ice". Da wir zu bequem waren unser Eis zu crashen, haben wir es einfach aus der Form entnommen und so gelassen. 

Den Tee bereitet ihr am besten schon ein paar Stunden vorher vor. Denn ihn müsst ihr zunächst aufbrühen, 8 Minuten ziehen lassen und schließlich kalt stellen. Die Himbeeren werden durch ein feines Sieb püriert. Unser entscheidender Tipp für euch ist folgender: Mixt den Honig mit den Himbeeren, ehe ihr alles mit dem Tee und Prosecco auffüllt - so bekommen die Himbeeren eine angenehme Süße und der Honig selbst löst sich besser auf. 

Prost!

Kommentare so far

  1. Oooo ich habe noch nie einen Tee Cocktail getrunken, dass ist ja mal ne coole Idee! Warste danach auch bisl betrunken? :-) oder nur rote Bäckchen bekommen. Liebe Grüße Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So übertrieben haben wir es ja nicht ;) Aber für warme Füße und eine rote Nase (ja, bei mir muss immer die Nase dran glauben) hat es auf jeden Fall gereicht.

      Liebste Grüße zurück

      Löschen
  2. Tolle Idee! Davon hab ich noch nie gehört, aber ich würde es am liebsten sofort ausprobieren!
    Ja stimmt schon, ich bin da vielleicht ein bissl überkritisch bzw. fallen einem selbst die kleinen Makel ja verstärkt auf. Ich hab halt immer so eine ziemlich genaue Vorstellung im Kopf, wie es werden soll und wenn es dann nicht so wird, bin ich enttäuscht, haha. Ich freu mich aber total, dass dir die Bilder gefallen. Langsam bin ich auch wieder mit ihnen versöhnt :)

    Liebe Grüße

    Vera

    AntwortenLöschen
  3. Hallo!

    Ich trinke ja aus Prinzip gar keinen Alkohol, auch an Sylvester etc. nicht. Das Rezept klingt aber sehr lecker.
    Hast du irgendeine Idee, was ich statt Sekt nehmen könnte? Ich nehme an, Mineralwasser tut es vom Geschmack her nicht so ganz und Kindersekt ist mir zu süß.
    Wäre dankbar über eine Anregung, was ich da reinmachen könnte. Dann kann ich meinen Freund mal wenn er zu mir fährt mit einem besonderen Willkommenstrunk überraschen :D.

    LG,
    Evanesca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Evanesca!

      Hmmm... das ist eine schwierige Frage. Aber ich kann mir sogar gut vorstellen, dass ein Mineralwasser mit ordentlich Kohlensäure doch eine gute Alternative ist. Denn da der Tee an sich schon fruchtig-süß ist und auch der Honig sein übriges tut, ist es durchaus denkbar, dass auch mit Mineralwasser eine gute Mischung entsteht. (Oder es schmeckt dann einfach wie Tee mit Kohlensäure...) Sollte es doch zu lasch sein, dann ginge eventuell auch Sprite - aber das ist dann vielleicht (je nach Geschmack) doch zu süß. Selbst probiert habe ich es noch nicht, aber das wäre eindeutig mal einen Versuch wert! Leider kann ich dir keinen ultimativen Tipp geben, da ich es noch nicht mit der alkoholfreien Variante versucht habe. Wenn ich in den nächsten Tage dazu komme, probiere ich es aber gerne mal aus :)

      Ganz liebe Grüße zurück und einen schönen Donnerstagabend wünsche ich dir noch

      Löschen
    2. Danke für die Antwort :). Ich werde es mal mit Mineralwasser probieren - wenn es dann nicht das Wahre ist, denke ich nach, was da noch reinkönnte.
      Sprite mag ich eigentlich sehr gerne. Werde also berichten!

      LG,
      Evanesca

      Löschen
    3. Super, das wäre lieb von dir! Die alkoholfreie Variante interessiert mich nämlich sehr.

      Ganz liebe Grüße

      Löschen
  4. Tee-Cocktail? Das klingt ja super schräg!
    Ist aber bestimmt ne super innovative Idee für nen Silvester-Abend! Kommt direkt auf meine Liste.

    Danke für Rezept & Idee! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau das gleiche habe ich auch gedacht!

      Viel Spaß beim mixen :)

      Ganz liebe Grüße

      Löschen

Alles und Anderes © . Design by FCD.