Sonntag, 21. Juli 2013

Cupcakes mit zartem Schokohut


Blauer Himmel, strahlender Sonnenschein und zwitschernde Vögel. Das ist wirklich ein Wochenende wie aus dem Bilderbuch. Ich nutzte die schöne freie Zeit, um endlich mal wieder was Köstliches zu backen. Ihr müsst wissen: Ich liebe Schokoküsse! Diese zarte Schokolade, die cremig-süßen Schaum ummantelt... Es gibt doch kaum etwas Besseres. Genau deshalb musste ich es einfach mal selbst ausprobieren und habe ein Schokoschaum-Topping auf einen Schoko-Cupcake gesetzt!


Bei dem "Schaum" unter der Zartbitterschokolade handelt es sich um süße Meringue. Das tolle Rezept dafür möchte ich euch an dieser Stelle natürlich nicht vorenthalten. Und keine Angst! So schwer wie es klingt, ist es nicht. Ein wenig Wartezeit muss allerdings schon in Kauf genommen werden. Doch das köstliche Ergebnis entschädigt letztendlich für alles. 


Bevor es an das Topping geht, bereitet ihr zunächst eure Schokotörtchen vor. Dafür hackt ihr zunächst eine Tafel Schokolade (100g) in kleine Stückchen. Ich habe Zartbitterschokolade gewählt. Ihr könnt aber auch - je nach Geschmack - Vollmilchschokolade verwenden. Anschließend gebt ihr Mehl, Zucker, Kakao, Natron und Backpulver in eine Schüssel und vermischt alles gut. Die Schokoladenstückchen unterheben. In einer weiteren Schüssel verquirlt ihr das Ei und gebt Milch und Öl hinzu. Alles gut vermengen und schließlich zu den trockenen Zutaten hinzu geben. Verteilt euren Teig gleichmäßig auf 12 Muffinförmchen und stellt sie bei 180°Grad für etwa 20 Minuten in den vorgeheizten Backofen. Sobald sie fertig sind, lasst ihr sie gut abkühlen. Währenddessen könnt ihr bereits die Meringue zubereiten.


Hängt eine möglichst große hitzebeständige Schüssel über einen Topf mit kochendem Wasser und gebt das Eiweiß hinein. Mit einem Handrührer schlagt ihr das Eiweiß schaumig und gebt dann Zucker und das Weinsteinpulver hinzu. Nochmals ca. 2-3 Minuten schlagen und dann das Wasser hinzugeben. Bei hoher Geschwindigkeit des Handrührers schlagt ihr die Masse nun 12 bis 15 Minuten auf. Letztlich soll die Meringue schön glatt und geschmeidig werden. Solltet ihr noch kleine Körnchen zwischen den Fingern spüren, dann ist der Zucker noch nicht ganz geschmolzen. Sollte das der Fall sein, erhöht am besten noch ein wenig die Temperatur des Wassers. Sobald die Masse nun glatt und geschmeidig ist, nehmt ihr die Schüssel vom Herd und gebt je nach Geschmack noch ein paar Tropfen Vanillearoma hinzu. Noch mal kurz aufschlagen und dann für 20 Minuten in den Kühlschrank stellen.


Wenn eure Schoko-Törtchen gut ausgekühlt sind und die Meringue für mindestens 20 Minuten im Kühlschrank war, gebt ihr einen Teil der Masse in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle. Spritzt nun in immer kleiner werdenden Kreisen langsam eine Kegelform auf eure Törtchen. Auf den beiden Bildern oben könnt ihr sehen wie es letztlich aussehen kann. Wiederholt den Vorgang bei all euren 12 Törtchen und stellt sie wieder für 15 bis 20 Minuten in den Kühlschrank. In der Zwischenzeit bereitet ihr nun die Schokolade vor.


Brecht eure Schokolade in kleine Stückchen und lasst sie über einem Wasserbad langsam schmelzen. Sobald die Schokolade matt und etwas zäh wirkt, gebt ihr das Pflanzenfett unter und verrührt es gut, bis alles geschmolzen ist. Nehmt nun die Schüssel aus dem Wasserbad und lasst die Schokolade für 10 bis 15 Minuten abkühlen - rührt aber dabei immer wieder gut um, so dass sie sich nicht setzen kann. Nun holt ihr eure Cupcakes aus dem Kühlschrank und reiht sie schön neben der Schokoladen-Schüssel auf, denn nun muss es schnell gehen. Nehmt einen Cupcake in die Hand und taucht die Meringue-Haube kopfüber in die warme Schokolade. Dreht den Cupcake dabei sorgfältig, so dass jede Seite gut mit Schokolade umhüllt wird. Lasst euch dabei nicht zu viel Zeit, denn sonst schmilzt entweder eure Meringue-Haube oder der ganze "Hut" rutscht euch vom Törtchen. Sobald ihr diesen Vorgang bei all euren Cupcakes wiederholt habt, seid ihr auch schon fertig. Lasst das Topping noch gut auskühlen und dann könnt ihr endlich die köstlichen Cupcakes mit Schokohut genießen!


Solltet ihr die kleinen Cupcakes nicht sofort auf den Tisch stellen, bewahrt ihr sie bei den warmen Temperaturen besser im Kühlschrank auf. Sobald dann die Gäste kommen, können sie schön in Szene gesetzt werden. Es wäre ja schade, wenn schon viel zu früh eure zarten Schokohüte schmelzen würden.



Ich wünsche euch noch einen perfekten Sonntag! Lasst es euch schmecken und viel Spaß beim Nachbacken.

Kommentare so far

  1. Das sieht ja total süß und lecker aus =)

    AntwortenLöschen
  2. MMMMHHH da will ich jetzt reinbeißen! Vielen Dank für das Meringue Topping Rezept, dass wollte ich schon immer mal ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  3. Da sind ja die kleinen Meisterwerke. Die sehen wirklich supersupersupertoll aus! Und deine Anleitung ist auch klasse. Schritt für Schritt, das würde selbst ich mir jetzt zutrauen! :) Die Fotos sind auch super geworden, toll in Szene gesetzt, die Cupcakes. Du siehst: ich bin rundum begeistert. :D

    AntwortenLöschen
  4. Oh wow, das ist aber ein tolles Rezept! Ich liebe Schaumkuesse auch total und mit Muffins kombiniert.... wenn ich mal gaaaanz viel Zeit und Lust habe probier ich das mal! Wird auf jeden Fall gespeichert :)
    Liebe Grueße!

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sarah...boah, sehen die LECKER aus!! Ich mag sowieso alles was mit Schokolade ummantelt ist :) Das Foto mit den zwei Törtchen auf den Tortenspitzen und den Holzgabeln links und rechts finde ich großartig!!
    Vielen Dank für das Rezept - wird gespeichert :)
    Ganz lieben Gruß an Dich,
    Duni

    AntwortenLöschen
  6. Hach, solche Cupcakes möchte ich auch schon lang machen. Aber bisher habe ich mich nicht getraut ohne die Cupcakes vorher einzufrieren :D Aber jetzt ist ja alles möglich!
    Danke übrigens für deinen super lieben Kommentar <3

    Liebste Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
  7. wow, super schöne Fotos und ein echt geiles Rezept. Das mache ich gleich mal nach!! Liebste grüße von anna von: http://bubblesight.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  8. Deine Cupcakes mit zartem Schokohut sehen wieder himmlich und zum Anbeißen lecker aus und wieder ganz toll präsentiert.

    Den einen oder anderen Post habe ich bei Dir während unserer Shoppause auch versäumt und noch nicht kommentiert gehabt. Die geknüpften Armbänder sahen auch so toll aus, eines schöner als das andere und ein tolles DIY.

    und herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle zu Deinem tollen Gewinn. Deine Tasche ist traumhaft schön :)

    Und lieben Dank für Deinen Kommentar zum aktuellen Post, Du treue Seele :) Ich mag Crumble auch sehr gerne und Deine Version mit Irish Cream klingt auch super lecker, das werde ich auch mal ausprobieren :) Au ja, mit einer Kugel Vanille-Eis auch superlecker, das hast Du Recht :) Wenn warm/lauwarm das Kalte trifft, eine tolle Mischung :)

    Hab einen tollen Abend und bis bald - dicker Drücker an Dich :)

    AntwortenLöschen
  9. Daaaa sind sie jaaa... Wow... da steckt viel Arbeit dahinter.Ich schreib Dir gleich mal eine Email.
    Fühl Dich gedrückt
    Yvi

    AntwortenLöschen
  10. Ich habe die nachgebacken. Die schmecken sooooo lecker.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und machen wirklich süchtig, oder? Nächste Woche werde ich sie auch wieder für eine Freundin zum Geburtstag backen.

      Liebste Grüße von mir,
      Sarah

      Löschen

Alles und Anderes © . Design by FCD.