Dienstag, 20. August 2013

Rezension: Gut gegen Nordwind


Es war ein warmer Nachmittag, als ich am Bahnhof in dem kleinen Zeitungskiosk stand und in der Auswahl der Bücher nach einer Reiselektüre suchte, die mich auf meiner Zugfahrt unterhalten sollte. Tatsächlich war es das Cover, welches mich neugierig machte. Nie hätte ich geglaubt, dass dieses Ich-Habs-In-Fünf-Minuten-Mal-So-Nebenher-Gekauft-Buch tatsächlich ein Roman sein wird, der mich nicht mehr loslässt. Diese Zeilen sollte man gelesen haben und aus diesem Grund stelle ich euch heute "Gut gegen Nordwind" vor. 

Rahmendaten: 
Name: Gut gegen Nordwind
Autor: Daniel Glattauer
Verlag: Goldmann Verlag
Seiten: 223
ISBN: 978-3-442-47801-9

Zum Inhalt:
Es passiert durch einen kleinen Tippfehler: Emmis E-Mail zur Kündigung eines Zeitungsabonnements landet nicht bei seinem zugedachten Empfänger, sondern bei Leo. Und Leo antwortet Emmi aus reiner Höflichkeit. So beginnen lange virtuelle Gespräche, bei denen sich die beiden immer näher kommen. Es scheint eine Frage der Zeit zu sein, wann Emmi und Leo den Schritt wagen und sich auch in der Realität gegenüberstehen werden. Doch so einfach ist dieser eine Schritt nicht, denn Emmi ist verheiratet und Leo gerade dabei nach einer gescheiterten Beziehung sein Leben wieder neu zu ordnen. 

Zum Autor:
Daniel Glattauer wurde 1960 in Wien geboren. Seit seinem 25. Lebensjahr arbeitet er als Journalist und Autor. Bekannt wurde er vor allem durch seine Kolumnen. Seine beiden Romane "Der Weihnachtshund" und "Darum" wurden bereits verfilmt. Der Durchbruch aber gelang ihm letztlich mit diesem hier nun vorgestellten Roman "Gut gegen Nordwind", der sogar für den Deutschen Buchpreis nominiert wurde.



Rezension:
Emmi und Leo "begegnen" sich rein zufällig durch eine fehlgeleitete E-Mail im Internet. Was als harmloses Gespräch beginnt, in dem lediglich dem Gegenüber auf der andere Seite des Word Wide Webs mitgeteilt wird, dass eine Nachricht im falschen Postfach gelandet ist, entwickelt sich nach und nach zu humoristischen und wortgewandten Dialogen, die den Leser fesseln und ganz und gar in die Welt eintauchen lassen, welche sich Leo und Emmi virtuell erschaffen. Je mehr die Sympathie zwischen den beiden wächst, desto größer werden jedoch die Probleme in der realen Welt. Emmi ist eigentlich glücklich verheiratet, hat zwei Kinder. Leo versucht über seine Ex-Freundin hinwegzukommen, für die er noch Gefühle hegt. Dennoch scheinen die virtuellen Gespräche beide süchtig zu machen. Keiner von ihnen kann dem Verlangen widerstehen, dem anderen zu schreiben und wiederum seine Worte aufzusaugen. Als Leser erfährt man nur das, was die beiden selbst sich untereinander anvertrauen und offenbaren. Man fiebert mit wie sich das Verhältnis zwischen den beiden entwickelt und sehnt sich selbst danach zu erfahren, wann sie sich treffen werden. Und wenn sie das machen, was ist eigentlich dann? Wie werden sie mit ihren Gefühlen zueinander umgehen? Sind diese virtuell aufgebauten Gefühle dann in der Realität überhaupt noch greifbar? Es sind Fragen, die mich persönlich beim Lesen sehr aufgewühlt haben und mich dazu verleiteten, die Seiten nicht mehr aus der Hand zu legen. Die Worte, die Leo und Emmi füreinander finden, machen die bedruckten Seiten lebendig und lassen einem in der Fantasie hängen, dass solche Gespräche tatsächlich Wirklichkeit sein könnten. Man taucht tief ein in die privaten Gedanken von zwei fiktiven Personen, bei denen man sich letztlich nur eines wünscht: ein Happy End. 



Fazit:
Der sensible und wortgewandte Schreibstil, den Emmi und Leo in ihren E-Mails präsentieren, hat mich tief beeindruckt. Ich kam nicht umhin dieses Buch zu verschlingen und die Geschichte der Beiden mit klopfenden Herzen zu verfolgen. Von romantischen Worten oder Liebsäuselei kann hier nicht die Rede sein: Es sind die tiefgründigen Gespräche und die beiden Charaktere, die die Zeilen lebendig machen. 




Und, habe ich euch neugierig gemacht? Nun... einen kleinen Tipp habe ich noch für die Leseratten unter uns: Es gibt auch noch einen Fortsetzungsroman mit dem Titel "Alle sieben Wellen".

Kommentare

  1. Ich habe das Buch auch gelesen und war positiv überrascht. =)

    http://www.bearnerdette.de/

    AntwortenLöschen
  2. Vor etwas einem Jahr ist es bei mir ungefähr genauso passiert :) Ich habe das Buch super spontan gekauft und bereits nach ein paar Zeilen war ich gefesselt :) Auch das zweite Buch fand ich klasse! Hoffentlich lesen es jetzt noch ein paar mehr, nachdem du es vorgestellt hast ;)

    Liebe Grüße, Vanessa
    http://thefabulousthing.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Vanessa,
      dass finde ich ja witzig, dass du es auch so spontan gekauft hattest wie ich! Umso schöner zu lesen, dass dir das Buch genauso gut gefallen hat wie mir. Eigentlich schade, dass es sich viel zu schnell weggelesen hatte ;)

      Liebste Grüße,
      Sarah

      Löschen
  3. Juhu meine liebe Sarah,

    von dem Buch erzählte mir letztes Jahr schon meine Friseurin, dass sie es ganz toll fand. Bislang kam ich jedoch nicht dazu es mir zu besorgen. Vielleicht gibts ja irgendwo mal so ein Büchertausch ?! Leider bin ich nicht sooo die Leseratte :( Wobei lesen bildet !!! Ich lese derzeit das Buch " Ein ganzes halbes Jahr" von Jojo Moyes.
    Inhalt:

    Loui & Will:
    Loui Clark weiß, dass nicht viele in ihrer Heimatstadt ihren etwas schrägen Modegeschmack teilen. Sie weiß, dass sie gern in dem kleinen Café arbeitet und dass sie ihren Freund Patrick eigentlich nicht liebt. Sie weiß nicht dass sie schon bald ihre Job verlieren wird- und wie tief das Loch ist, in das sie dann fällt.

    Will Traynor weß, dass es nie wieder so sein wird wie vor dem Unfall. Und er weiß dass er dieses neue Leben nicht führen will. Er weiß nicht, dass er schon bald Lou begegnen wird.

    Eine Frau und ein Mann. Eine Liebesgeschichte, anders als alle anderen.
    Bin erst bei Kapitel 11!

    Liebe Grüße
    Yvi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Yvi,
      Mensch, von "Ein ganzes halbes Jahr" habe ich auch bereits viel Gutes gehört. Vielleicht wird genau das ja meine nächste Lektüre. Vielen Dank auf jeden Fall für den Hinweis - das hat mir den Roman gleich noch mal ins Gedächtnis zurück gerufen.

      Liebste Grüße und einen schönen Donnerstag wünsche ich dir,
      Sarah

      Löschen
  4. Das Buch habe ich schon sooo oft liegen sehen und auch viel Gutes darüber gelesen, dass es auf jeden Fall bald auf meinen Kindle geladen wird! 5 Sterne versprechen viel! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nici,
      sobald du es gelesen hast, kannst du mir ja schreiben wie es dir gefallen hat! Ich war - wie du ja schon gelesen hast - auf jeden Fall begeistert.

      Viel spaß beim Lesen!
      Liebste Grüße,
      Sarah

      Löschen
  5. Jetzt will ich aber auch wissen, wie es ausgeht!
    Die Suche nach einer Urlaubslektüre hat nun offiziell ein Ende. Ich denke, ich werde mir dieses Buch bestellen.
    Deine Rezession ist toll geschrieben und macht Lust auf mehr.

    Liebe Grüße.
    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Melanie,
      hach das freut mich, dass ich dir bei der Büchersuche weiterhelfen konnte! Ich bin gespannt wie dir der Roman gefällt. Ich würde mich freuen, wenn du mir dann von deiner Meinung berichtest.

      Allerliebste Grüße,
      Sarah

      Löschen
  6. Ui, ein E-Mail-Roman... das ist mal eine super Idee und ich finde, nachdem es so viele Briefromane gab, sollte das Genre durchaus aufleben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kennst du "Für immer vielleicht" von Cecilia Ahern? Das ist auch so wunderbar geschrieben - eine Mischung aus SMS, Mails, Briefen und Chats. Sehr modern und unterhaltsam. Aber ich finde es genau wie du wunderbar zu sehen, dass sich dieses Genre weiterentwickelt und immer noch so viel Begeisterung auslöst.

      Löschen
  7. Ich habe bereits beide Teile vor längerer Zeit gelesen und war sehr angetan davon, mal etwas anderes, gut zu lesen, unterhaltsam. Hatte die Bücher sehr schnell durch ^^

    @Yvi3009: Ein ganzes halbes Jahr habe ich vor kurzem zum Geburtstag bekommen - und habs doch glatt an einem Tag ausgelesen. Also ich empfehle es uuuuuuuuunbedingt weiter :)

    ganz liebe Grüße,
    Micha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Micha,
      mir ging es genauso wie dir: Beide teile waren viel zu schnell weggelesen.

      Langsam macht ihr mich immer neugieriger auf "Ein ganzes halbes Jahr"! Ich sollte gleich los und mir das Buch besorgen :)

      Liebste Grüße,
      Sarah

      Löschen
  8. Supertolle Rezension! Eine gute Freundin von mir hat das Buch auch verschlungen und mir immer wieder ans Herz gelegt. Bisher hat es mich irgendwie nie so richtig gefasst, aber du machst mir echt Lust drauf!

    AntwortenLöschen
  9. Hallo meine Liebe ;)
    Vielen Dank erst noch einmal für deinen lieben Kommentar zu unserem Wohnzimmer.
    Es hat eine Weile gedauert, aber jetzt fühle ich mich endlich pudelwohl in meinem Heim ;)

    Das Buch klingt wirklich interessant, da ich ja selbst auch viel lese und im Web unterwegs bin...

    Ich bin irgendwie voll davon abgekommen dir zu erklären was das mit den Blogging Friends auf sich hat, nech?
    Letztendlich ist es einfach eine Linkliste mit deinen Lieblingsblogs, Mädels mit denen du befreundet bist, oder dessen Blogs du gerne hast. Das ganze erfolgt durch einen kleinen Banner/Butten der deine Website repräsentiert. (meine Seite mit allen Blogging Friends: http://mary-april28.blogspot.de/2012/01/blogging-friends.html) Das ganze hat einfach auf sich, dass man besser vernetzt ist, so hast du eine Liste für dich, und auch andere Leser werden darauf aufmerksam und klicken dann zB bei mir auf deinen Banner, Traffic für beide Blogs und die Lieblinge auf einem Klick, ohne dass man im Bloggerdashboard danach suchen muss ;)

    Und, Machst du mit? ;)
    Liebe Grüße
    Mary

    AntwortenLöschen

Alles und Anderes © . Design by FCD.