Mittwoch, 4. September 2013

Zarte Mini-Stracciatella-Gugl


Auf vielen, vielen schönen Blogs hatte ich sie bereits gesehen und mich sofort in sie verliebt: Mini-Gugl! Als ich dann endlich stolze Besitzerin einer passenden Form war, hatte ich einfach keine Gelegenheit solch kleine Köstlichkeiten zu zaubern... Aber wie ich euch bereits vergangenen Freitag berichtet hatte, habe ich meine Kollegen unter anderem mit diesen fluffigen Küchlein überrascht. Selbstverständlich möchte ich euch das Rezept dafür nicht vorenthalten, damit ihr selbst eure Lieben mit den kleinen Küchlein glücklich machen könnt. Ihr benötigt neben folgenden Zutaten natürlich auch eine Mini-Gugl-Form.


Zunächst fettet ihr eure Form mit etwas Butter ein und bestäubt sie leicht mit Mehl. Heizt euren Ofen auf 210°Grad Ober-/Unterhitze vor. Schneidet eure Vanilleschote längst auf und kratzt das Mark mit einem Messer heraus. Siebt den Puderzucker und gebt Vanillezucker und das Mark der Vanilleschote hinzu. Schmelzt dann die Butter in einem Topf und gebt sie schließlich zu dem Vanille-Zucker-Gemisch. Trennt ein Ei, gebt das Eigelb zu dem zweiten Ei hinzu und rührt alles zusammen glatt. 


Siebt das Mehl und hebt es unter die Masse. Mit einem Messer hackt ihr nun die Zartbitterschokolade in kleine Würfel und rührt sie mit dem Joghurt unter den Teig. Nun könnt ihr euren Teig in einen Spritzbeutel füllen und in die Guglhupfformen verteilen. Ich selbst habe meinen Teig sorgfältig mit einem Teelöffel in die Form gefüllt. Stellt die Form im unteren Drittel für ca. 15 Minuten in den Ofen, bis eure Gugl schön goldbraun sind. Anschließend lasst ihr sie abkühlen und löst sie schließlich aus der Form heraus. 


Kleiner Tipp: Falls ihr den Teig mit einem Spritzbeutel in die Form füllen wollt, achtet darauf, dass eure Schokostückchen klein genug gewürfelt sind, so dass sie nicht eure Tülle verstopfen. 


Habt ihr vielleicht noch ein wunderbares Gugl-Rezept, was ihr mir auf jeden Fall weiterempfehlen würdet?

Ich wünsche euch noch einen schönen Mittwoch. Lasst es euch schmecken!

Kommentare

  1. Ich habe es mir grad schmecken lassen, Danke ;)

    Deine zarten Mini-Stracciatella-Gugl sehen köstlich aus und Mini-Gugl gehen für mich immer, zu jeder Jahreszeit, die könnte ich immer machen und so niedlich sehen sie aus, wenn sie fertig serviert sind und mit einem "schwupp" sind sie im Magen :)

    Ich habe letztes Jahr Guglhupf Sandkuchen mit Vanille gemacht, war auch lecker: http://kukuwaja.blogspot.de/2012/05/guglhupf-sandkuchen-freebie-rezeptkarte.html (Rezeptkarte gibt es als Freebie zum Ausdrucken), vielleicht ist das ja auch etwas für Dich.

    Hab eine schöne Woche und ganz liebe Grüße an Dich

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nell,
      vielen lieben Dank für den Rezepttipp! Ich habe mir die Karte gleich mal ausgedruckt - denn die Sandkuchen mit Vanille klingen super lecker.

      Ich wünsche dir noch einen schönen Tag und ebenfalls eine tolle Restwoche.
      Liebste Grüße von mir,
      Sarah

      Löschen
  2. *aaaawww* Mini-Gugls sind so so so sooo toll! Ich habe jetzt auch seit einigen Wochen Förmchen dafür und könnte die Ergebnisse jedes Mal stundenlang verliebt ansehen ^^ :D

    Dein Rezept klingt toll, werde ich mir auf jeden Fall merken und bei der nächsten Gelegenheit ausprobieren!

    Liebe Grüße

    EsKa

    AntwortenLöschen
  3. Oh O.O Wow, ich krieg Hunger, die sehen verdammt lecker aus. Ich hab die Förmchen und das Buch DerGugl , das ist auch sehr schön, hab daraus auch schon 2x gebacken ( siehe Blog, Rubrik Kleine Guglhupfe ). Käsegugl und Haselnuss Gugl... YUMMY sag ich nur ! Aber Deine Bilder und die ganze Aufmachung hier find ich immer 1a! Darf ich fragen mit welchem Programm Du arbeitest um das Rezept einzufügen mit Foto?
    @ Nell von Kukuwaja : Cool, Sandkuchen mit Vanille, klingt verlocken. Als Kind habe ich schon Sandkuchen geliebt !! Danke für den Tipp !!

    Und, mein Päckchen schon da?

    Liebste Grüße
    Yvi

    AntwortenLöschen
  4. Ach mensch, ich sehe gerade auf meinem Blog, ich hab ja schon 4x Gugl gebacken, wobei die letzten Honig-Mandek Gugl waren nach einem Tag schon knüppel-hart :(
    Deine sehen 1000 Mal schöner aus. Sind bestimmt auch schön fluffig ( saftig ).

    Puh, noch mit heute 7x zur Arbeit, dann Urlaub & Paris :) Und dann, Jobwechsel... ich freu mich so, nach 11 Jahren endlich eine neue Tätigkeit zu machen !!!

    AntwortenLöschen
  5. Boah sind die süß. Wird gleich mal abgespeichert!

    PS: Du bist ziemlich gut im Raten. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi! Da bin ich ja mal gespannt, ob mein Favorit dabei ist :)

      Löschen
  6. So Mini-Gugls haben schon was! :) Mal was anderes als ein Muffin. Ich hab leider (noch) keine Mini-Gugl-Form – wenn ich so überlege, dann hab ich nichtmal eine "richtige" Gugl-Form, haha!
    Die Fotos sehen jedenfalls ganz wunderbar aus!

    Und danke dir für deine Glückwünsche zum Geburtstag! :)

    AntwortenLöschen
  7. Die sehen sehr lecker aus! So Minigugl sind toll, da braucht man kein schlechtes Gewissen haben, wenn es nicht bei einem bleibt :) ... Sollte ich auch mal wieder backen, leider ging mein letzter Versuch total in die Hose x.x.

    Liebe Grüße,
    Mareike

    AntwortenLöschen

Alles und Anderes © . Design by FCD.