Sonntag, 8. Dezember 2013

Weihnachtliche Spekulatius-Stollen-Muffins


Wenn die Küche aussieht wie ein Schlachtfeld aus Puderzucker und Kuchenkrümeln, dann habe ich gebacken. Ich weiß nicht warum, aber gerade zur Weihnachtszeit probiere ich sehr gern neue Rezepte für süße Leckereien aus. Auch heute war wieder so ein Tag. Ich esse sehr gerne Stollen, habe ihn selbst aber noch nie gebacken. So wollte ich erst einmal klein anfangen und statt einem großen Stollen, süße kleine Stollen-Muffins backen. Also ging ich in den Supermarkt um alle nötigen Zutaten zu besorgen... doch leider war ich wohl nicht die Einzige an dem gestrigen verschneiten Samstag, die auf die Idee kam am Wochenende die Küche in Unordnung zu stürzen. Die Backartikelabteilung schien wie leer gefegt und ich konnte mich glücklich schätzen überhaupt noch eine Packung Puderzucker zu ergattern. Bei dem Christstollen-Gewürz war ich jedoch nicht so erfolgreich und so musste ich improvisieren. Ich machte aus einfachen Stollen-Muffins luftige Spekulatius-Stollen-Muffins, denn das nötige Spekulatiusgewürz schien nur auf mich im Supermarktregal gewartet zu haben!


Das leckere Rezept passend zur Weihnachtszeit enthalte ich euch natürlich nicht vor. Für 12 Muffins benötigt ihr folgende Zutaten:


Zunächst heizt ihr den Backofen auf 175°C vor. Anschließend putzt ihr die Datteln und Feigen und schneidet sie in kleine Würfel. Rührt 150g Butter, eine Prise Salz, Zucker und Vanillezucker mit dem Handrührer cremig und gebt dann nach und nach die Eier hinzu. Mischt Mehl, Backpulver und die Gewürze und gebt diese Mischung abwechselnd mit der Milch unter den Tag. Sobald der Teig schön glatt gerührt ist, hebt ihr die Dattel- und Feigenwürfel sowie die Rosinen und Mandeln unter. Die fertige Masse verteilt ihr nun auf eure Muffinförmchen und backt die kleinen Küchlein 25-30 Minuten im Ofen. 


Sobald die Muffins fertig gebacken sind, lasst ihr sie kurz stehen. In der Zwischenzeit lasst ihr die restliche Butter schmelzen, bestreicht damit die noch heißen Spekulatius-Stollen-Küchlein und bestäubt sie mit der Hälfte des Puderzuckers. Erst jetzt lasst ihr die Muffins vollständig auskühlen. Bevor ihr sie nun euren Gästen serviert, bestreut ihr die Leckereien mit dem restlichen Puderzucker. 



Ich wünsche euch einen wunderschönen 2. Advent! Lasst es euch schmecken und genießt den restlichen Abend. 

Viel Spaß beim Nachbacken!

Kommentare

  1. Das sieht so unglaublich gut aus. Ich liebe deine Fotos :) Ich als großer Spekulatius-Fan werde mir das auf jedenfall merken (allerdings ohne Rosinen, die mag ich nämlich gar nicht!) :)

    Danke für das Rezept.
    Ich wünsche noch einen schönen Adventssonntag ♥
    Liebe Grüße, Sina

    AntwortenLöschen
  2. Oooh, da läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Spekulatius ist vor mir nie sicher und das ganze noch in Muffins verpackt...? Genau das richtige für mich! :D

    Liebe Grüße,
    Jenni

    AntwortenLöschen
  3. Mjam, die klingen aber lecker. Ich wünsche dir auch einen tollen zweiten Advent!

    AntwortenLöschen
  4. Hi du, leider hast du heute bei der Geschichte von gestern kommentiert, war bestimmt ein versehen :)
    Freut mich das es dir Spass macht die Geschichte mitzuschreiben, deine Beiträge sind auch immer sehr hilfreich:).

    P.S. Die Muffins sehen zum anbeißen aus :)

    AntwortenLöschen

Alles und Anderes © . Design by FCD.