Freitag, 10. Januar 2014

Rezension: Schokolade



Der Kosename "Naschkatze" ist doch leicht untertrieben, wenn ich gerade wieder dabei ertappt werde, wie ich den in warme geschmolzene Schokolade getränkten Löffel beim Backen genüsslich ablecke. Oh ja, ich liebe Schokolade... Und ich liebe vor allem Schokolade, die ich ganz nach meinem Geschmack selbst zusammen gerührt habe. Das heißt nicht, dass ich tatsächlich eine Kakaobohne nehme, um daraus Schokoladentafeln herzustellen, sondern vor allem, dass ich sehr gerne neue Rezepte rund um das Thema "Schokolade" ausprobiere. Ich lasse mich meist von wunderschönen Blogs inspirieren oder stöbere in den herrlichen Fotos auf Pinterest. Letztlich finde ich es jedoch immer wieder am schönsten, wenn ich in den Seiten eines tollen Buches blättern kann, bei der ich auf jeder Seite etwas entdecke, was ich unbedingt auch mal ausprobiert haben möchte. Ein Grund mehr, warum ich heute ausgerechnet das Buch "Schokolade" vorstellen muss. 


Rahmendaten: 
Autorin: Eliq Maranik
Verlag: h.f.ullmann
Seiten: 160
ISBN: 978-3-8480-0382-2

Zum Inhalt: 
Ein ganzes Buch rund um das Thema Schokolade: Von der Geschichte der süßen Köstlichkeit über Techniken zum Schmelzen und Garnieren von Schokolade bis hin zu einzigartigen Rezepten.

Zur Autorin:
Mehrere Jahre arbeitete Eliq Maranik in der Gastronomie, bevor sie verschiedene Bücher zu kulinarischen Themen zu schreiben begann. Dazu gehören auch Werke zu den Themen "Cocktails", "Smoothies" oder auch "Eiscreme". Das schöne Motto der Autorin lautet: "Ein Dessert muss ein Erlebnis für den Gaumen und fürs Auge sein". So möchte sie auch mit diesem Buch alle Schokoladenliebhaber dafür begeistern, selbst kreativ zu werden.


Rezension:
Bereits die ersten Seiten in "Schokolade" sind ein wunderschöner Augenschmaus. Die appetitanregenden Fotografien lassen jedes Naschkatzenherz sofort etwas höher schlagen und begeistern von der ersten bis zur letzten Seite. Doch bevor es an die Rezepte geht, beschäftigt sich das Buch mit einer kurzen Einführung in die Welt der Schokolade mit ihrer Geschichte, der Entstehung und Darstellung der verschiedenen Kakaobohnen bis hin zu den Techniken, Geräten und Formen zum Bearbeiten von Schokolade. Hier lernt man Schritt für Schritt, wie man beispielsweise Schokoladenschalen herstellen kann oder wie man Pralinenformen richtig ausgießt. Ich selbst habe mich bisher nie an solche großartigen Experimente gewagt, doch durch die genaue und einfache Beschreibung auf den ersten Seiten, kann ich es nun kaum erwarten, tatsächlich mit dem Selbermachen loszulegen. 


Auf den spannendsten Seiten im Buch - nämlich den Rezeptseiten - findet man schließlich schöne Anleitungen zu den Themen "Pralinen&Trüffel", "Konfekt", "Kleingebäck", "Süße Teilchen und Torten" und "Desserts". Durch diese ordentliche Übersicht findet man sich gut in dem Buch zurecht und kann sich sofort von den schönen Fotos inspirieren lassen. Jedem Rezept ist eine Doppelseite gewidmet, so dass ich jeder Idee meine volle Aufmerksamkeit schenken konnte. Abgesehen von der schönen Darstellungsweise, hat mich das Buch auch mit der Beschreibung der Zubereitung der verschiedenen Köstlichkeiten überzeugt. In übersichtlichen Schritten erfährt man genau, wie man Kekse&Co zubereitet und welche Zutaten überhaupt benötigt werden. Bei manchen Rezepten findet man noch einen kleinen Einleitungstext, der zu Variationen anregt oder erklärt, aus welchen Regionen die Rezepte oder Rezeptnamen stammen. 


Fazit:
Jedem Schokoladenliebhaber, der auch gern selbst kleine und große Naschereien zubereitet, kann ich dieses Buch nur empfehlen. "Schokolade" hat mich mit seiner gesamten Aufmachung begeistert und zum Nachmachen inspiriert. Allein vom Lesen der ersten Seiten fühle ich mich nun sicher, auch neue und vielleicht etwas aufwendigere Rezepte einfach mal auszuprobieren. Lediglich einen Stern muss ich diesem schönen Buch abziehen, da ein paar der vorgeschlagenen Rezepte für mich leider nicht neu oder innovativ genug waren. Mir fehlte da an einigen Stellen dann doch die Einzigartigkeit, die ein perfektes Koch- oder Backbuch für mich benötigt. Dennoch ist es ein sehr gelungenes Werk, welches jede Naschkatze glücklich machen wird. 




Ich bedanke mich von Herzen bei Blogg dein Buch und h.f.ullmann für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Kommentare

  1. Mhhhh wie toll ist das den, liebe Sarah Das buch will ich auch durch dir muss ich glaub ich mein Buchregal erweitern.
    Ganz liebe Grüße Theresa

    AntwortenLöschen
  2. So, so.Du bist also eine kleine Schokoladennaschkatze.Gut zu wissen .Wieviele Rezeptebücher über Schoki besitzt du denn schon ?Liebe Grüße Yvi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Yvi,
      das ist eine sehr gute Frage! Da bin ich glatt mal an meinen Bücherschrank gegangen und habe gezählt. Mit diesem Buch sind es insgesamt sieben - Pralinenbücher mit eingeschlossen ;)

      Liebste Grüße von mir. Hab noch einen schönen Abend.

      Löschen

Alles und Anderes © . Design by FCD.