Samstag, 15. Februar 2014

Wenn Liebe durch den Magen geht... [Herziger Orangenkuchen]



Während ich diesen Post verfasse, bin ich eigentlich gerade ganz woanders. Ich kann euch auch ganz genau sagen wo: Auf Wolke sieben! Ich schwebe also irgendwo ganz weit über meinem Sofa; den Laptop mit dem herzigen Kuchen kann ich nicht so wirklich wahrnehmen. Eigentlich dachte ich gestern, ein einfaches romantisches Abendessen anlässlich des Valentinstages mit meiner besseren Hälfte zu verbringen. Doch weit gefehlt. Mein kleiner Romantiker entführte mich tatsächlich in ein schnuckliges Hotel, fernab von dem Getummel in Berlin. Wir verbrachten die Zeit im Whirlpool, bei einem Spaziergang bei Sonnenuntergang am See und gönnten uns ein romantisches Dinner, welches ich wohl noch lange in Erinnerung behalten werde... so eine Köstlichkeit! Da fällt es mir wirklich schwer, mein kleines Valentinsgeschenk für meinen Liebsten in das rechte Licht zu rücken und hier zu präsentieren. Aber ich kann es mir schließlich nicht nehmen lassen zu zeigen, dass auch ich nicht untätig war. Ich zauberte einen süßen kleinen Kuchen mit herziger Füllung, die seine Wirkung nicht verfehlte!



Natürlich konnte ich meinen Besten nicht davon abhalten, so lange zu warten, ehe ich Fotos im passenden Licht schießen konnte. Deshalb gibt es heute ein paar Bilder weniger und auch einen viel zu kurzen Kuchen... Ich hoffe, ihr nehmt mir das nicht übel. Zu meinem eigenen verwundern, präsentiere ich euch heute einen Kuchen mit zwei schiefen kleinen Herzen. Ich schwöre hiermit feierlich, dass die ersten Scheiben, die wir gestern am frühen Morgen vom Kuchen abschnitten, perfekt aussahen: zwei Herzen nebeneinander. Romantischer ging es nicht! Doch je mehr Kuchenscheiben verputzt wurden, umso schiefer die zwei Herzen, die es irgendwie geschafft hatten, untereinander zu rutschen. Nichtsdestotrotz möchte ich euch das tolle Rezept nicht vorenthalten. Das Originalrezept stammt aus der aktuellen Lecker Bakery - ich habe lediglich kleine Details für meine Variante verändert.


Zunächst fettet ihr eure Kastenform sorgfältig ein und bestäubt sie mit Mehl. Heizt den Herd auf 175°Grad vor. Wascht die Orange heiß ab, tupft sie trocken und reibt dann die Schale fein ab. Anschließend presst ihr die Orange aus. Gebt nun die Butter, Zucker, Orangenschale, Vanillearoma und eine Prise Salz in eine Schüssel und verrührt alles zu einer cremigen Masse. Danach rührt ihr die Eier nacheinander unter und gebt schließlich Backpulver und Mehl hinzu. Zum Schluss rührt ihr noch kurz den Orangensaft unter. Nun halbiert ihr den Teig. Die eine Hälfte stellt ihr zugedeckt in den Kühlschrank. Die andere Hälfte färbt ihr nun mit der Lebensmittelfarbe rot (oder rosa - wie in meinem Fall) ein und gebt den Teig schließlich in die Kastenform. Backt ihn dort ca. 45 Minuten. Danach lasst euren roten Kuchen in der Form sorgfältig abkühlen und stützt ihn letztlich vorsichtig. 

Für den weiteren Schritt wascht ihr die Form nun gut aus, trocknet sie ab und fettet sie erneut gut ein und bestäubt sie abermals mit Mail. Der Herd wird wieder auf 175°Grad vorgeheizt. Den roten Kastenkuchen schneidet ihr nun in gleichmäßig große Scheiben und stecht aus jeder Scheibe zwei Herzen (oder auch nur eins) mit einem Ausstecher aus. Danach gebt ihr etwas von dem hellen Teig in die Form und stellt schließlich vorsichtig eure ausgestochenen Herzen in zwei Reihen nebeneinander in den Teig. Erst danach verschließt ihr die Herzen im Kuchen, indem ihr den restlichen Teig vorsichtig an den Seiten in der Form verteilt und letztlich den oberen Teil abdeckt und glatt streicht. Nun lasst ihr das ganze nochmal für 45 Minuten backen. Keine Angst - der rote Teig wird nicht trocken, auch wenn man ihn so lange im Ofen hatte! Sobald der Kuchen fertig gebacken ist, lasst ihr ihn wieder abkühlen und löst ihn aus der Form. Mit Kuvertüre verzieren - fertig ist der herzige Orangenkuchen!


Das die beiden Herzen auch mal nebeneinander standen, beweist euch übrigens ein kleines Foto bei Instagram! Dort bin ich nun seit neuestem auch unterwegs und freue mich über jeden Follower. 

Ich wünsche euch noch ein wunderbares Wochenende! 

Kommentare

  1. Der Kuchen ist richtig toll geworden. Bei Gelegenheit muss ich das auch mal ausprobieren, obwohl ich ja ehrlich gesagt etwas skeptisch bin, ob das bei mir mit dem Teig um die Herzen machen so gut funktionieren würde wie bei dir. In so Sachen bin ich total untalentiert.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach was! Wenn ich zwei schiefe Herzen in einen Kuchen bekomme, dann schaffst du das auch ;) Nein ehrlich: Das ist wirklich nicht so schwer wie es aussieht. Mich ärgert, dass die Herzen am Ende schief wurden und kann mir auch nicht so recht erklären warum. Aber ich werde es noch einmal ausprobieren bei Gelegenheit. Denn diesen Kuchen kann man definitiv immer und immer wieder backen, wenn man seine Liebsten überraschen möchte.

      Allerliebste Grüße auch an dich! Hab noch einen schönen Abend.

      Löschen
    2. Dein Wort in Gottes Ohr. (=
      Es ist doch gar nicht schlimm, dass die Herzen am Ende etwas schief waren, der Kuchen sieht trotzdem richtig super aus und dem Geschmack hat das sicher auch keinen Abbruch getan.
      Danke und dir auch noch einen schönen Abend.

      Löschen
    3. Das stimmt - der Geschmack ist wirklich super. Die fruchtige Note der Orange ist himmlisch! Kann ich nur weiterempfehlen :)

      Löschen
  2. Wow, der Kuchen sieht klasse aus! Ich kann deinen Liebsten absolut verstehen, dass er nicht auf deine Fotos warten konnte. ;) Auch mit schiefen Herzen ist der Kuchen absolut sehenswert! (Und bestimmt auch genauso lecker, wie er aussieht!)

    Mein Valentinstag war leider sehr unspektakulär: Nach der Arbeit kam ich nach Hause, wollte mich nur kurz auf die Couch lümmeln und ZACK wachte ich um 3 Uhr heute nacht wieder auf. :D Hach ja. Wenigstens ist der Liebste "ganz romantisch" mit eingepennt auf der Couch. Das war dann halt unser Valentinsnickerchen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jenni!
      Vielen Dank :) Er schmeckt wirklich köstlich!
      Ich musste eben sehr über deine Valentinsstory schmunzeln. Das ist so zuckersüß! Da sieht man doch, dass ihr euch beieinander einfach nur wohlfühlt - das ist herrlich und so muss das sein. Ich wünsche euch alles Liebe!

      Löschen
  3. Köstlich! Tolle Idee und tolles Rezept!
    Ganz HERZliche Grüße von Alessa :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne Alessa ;) Hab Dank für das schöne Wortspiel!
      Allerliebste Grüße auch an dich,
      Sarah

      Löschen
  4. Der Herzkuchen sieht total super aus und ihr seid voll süß, dass ihr euch soviel Zeit füreinander nehmt - <3 ist all around! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Nina :) Der Kuchen kam so gut an - den muss ich jetzt wohl öfters machen. Hihi.

      Löschen
  5. Als ich die ersten Zeilen lass, da dachte ich schon dein Liebster hätte dir einen Heiratsantrag gemacht :).
    Dein Valentinstagkuchen ist super geworden. Ich hatte letztes Jahr Cupcakes mit Herzen drin. Gibt schon tolle Sachen. Euer Valentinstag schien wirklich perfekt gewesen zusein,das freut mich für Dich. Liebe Grüße Yvi

    AntwortenLöschen
  6. Den Kuchen back ich auch mal nach. ..würde jetzt soooo gern ein Stück davon essen. Übrigens die Eulenform kam diese Woche an, hab auch schon dein leckeres Schokolade Chili Rezept ausprobiert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oooh, das finde ich ja super! Wie sind sie denn geworden? Bist du zufrieden? Ich möchte Fotos sehen :D

      Löschen
  7. Hallo Sarah, dein Kuchen sieht super aus! Diese Idee ist einfach nur genial. Ich habe sie auch letztens gebacken und gepostet. Allerdings war dies noch vor Valentinstag und deswegen gab es bei mir einen versunkenen Stern im Kuchen. Schön, diese Leckerei auch noch wo anders zu entdecken :) liebe Grüße Maxie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Maxie,
      die Idee mit dem Stern finde ich ja auch klasse! Das muss ich mir glatt mal für die Weihnachtszeit merken. Da passt das sicher auch perfekt. Das nächste Mal werde ich auf jeden Fall nur ein Motiv wählen. Mit den zwei Herzen war es etwas kniffelig und ich kann mir leider nicht erklären, warum sie am Ende so verrutscht sind... Vielleicht hast du ja eine Idee?

      Liebste Grüße auch von mir,
      Sarah

      Löschen
  8. Hey,

    der Kuchen ist richtig toll mit den Herzchen :)
    Ich habe dich heute vorgestellt bei mir und mir ein paar Fotos gemopst, hoffe das ist ok!

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  9. Wow, ist das herzig. Eine sehr schöne Idee. SUper, das dass so funktioniert, würde man gar nicht meinen=)
    Werde ich mir merken.
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  10. du hast immer so tolle Ideen! sieht echt lecker aus :) ♥

    AntwortenLöschen
  11. Der Kuchen sieht echt wunderschön aus :)

    AntwortenLöschen
  12. Bitte wie bekommst du die Herzen da rein? :o ich schaff das nie. Das sieht immer furchtbar aus :D

    Lg Anna
    www.the-anna-diaries.de

    AntwortenLöschen

Alles und Anderes © . Design by FCD.