Donnerstag, 1. Mai 2014

Gebackene Süßkartoffel-Pommes mit selbstgemachtem Ketchup


Es duftet herrlich in der gesamten Wohnung! Frischer Rosmarin, Tomaten und Zwiebeln vermischen sich mit dem Duft des Frühlings, der durch das geöffnete Küchenfenster weht. Aber genug der poetischen Worte. Eigentlich bin ich gerade ganz froh, dass ich einfach die Füße hochlegen und den Tag genießen kann. So ein freier Tag kam mir gerade ganz recht, denn ich wollte unbedingt endlich mal etwas ausprobieren, was schon lange auf meiner Muss-Ich-Mal-Gemacht-Haben-Liste steht. Und was das ist, möchte ich heute mit euch teilen. Ich war nämlich fleißig und habe Ketchup selbst gemacht! Ich muss zugeben, dass dieses "Projekt" im meinem Kopf etwas einfacher aussah, als es letztlich war. Aber trotz allem Aufwand, bin ich stolz auf mich. Zumal sich das Ergebnis auf jeden Fall sehen und schmecken lassen kann.


Aber was wäre schon Ketchup ohne leckere Pommes? Ich habe dafür einfach mal Süßkartoffel-Pommes gemacht. Die Kombination mit dem selbstgemachten Tomatenketchup ist wirklich köstlich. Meine bessere Hälfte wollte heute gleich noch eine Portion naschen, so dass kaum die Zeit für mich blieb zum Ablichten der Leckerei! Nichtsdestotrotz komme ich jetzt endlich zu dem versprochenen Rezept. Aber seid gewarnt: Zeit solltet ihr auf jeden Fall einplanen. Ihr benötigt folgende Zutaten für den Snack für zwei Personen:


Für den Ketchup wascht ihr zunächst eure Tomaten, würfelt sie grob und gebt sie in einen großen Topf. Schält Knoblauch und Zwiebeln, hackt sie klein und gebt alles zu den Tomaten. Würfelt die getrockneten Tomaten und gebt sie mit Gewürzen mit zu den Tomaten im Topf. Anschließend verrührt ihr alle Zutaten gut, bringt alles zum Kochen und lasst es bei geringer Hitze 1 1/2 bis 2 Stunden köcheln. In der Zwischenzeit könnt ihr bereits Einweckgläser oder Flaschen zum Umfüllen vorbereiten. Sobald die Zeit rum ist, müsste der Ketchup etwa um 1/3 reduziert sein. Diese Mischung streicht ihr dann sorgfältig durch ein grobes Sieb und kocht noch einmal alles kurz auf. Für die perfekte Konsistenz habe ich am Ende den Ketchup noch mal durch ein feines Sieb gestrichen, bevor ich ihn schließlich noch warm in die Gläser umgefüllt habe. Im Kühlschrank lasst ihr den Ketchup abkühlen, bevor ihr ihn serviert.

In der Zwischenzeit könnt ihr nun eure Süßkartoffel-Pommes zubereiten. Dafür schält ihr die Süßkartoffeln, wascht sie kurz ab und schneidet sie in gleichmäßig große Stifte. Legt sie anschließend auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und beträufelt sie mit Planzenöl. Zum gleichmäßigen Verteilen habe ich einen Backpinsel zur Hilfe genommen. Wascht euren Rosmarin, schüttelt ihn trocken, zupft die Blättchen vom Stiel und verteilt sie auf den Süßkartoffel-Pommes. Danach würzt ihr sie mit Salz und dem Paprikapulver. Gebt alles für 10 bis 15 Minuten in den Ofen, bis die Pommes durch und saftig sind. 



Gemeinsam mit dem selbstgemachten Ketchup schmecken die Pommes einfach herrlich! Dieser kleine Snack eignet sich auch besonders gut für die nächste Grillparty. Bei dem Wetterchen kann ich es kaum noch erwarten, bis wir das nächste Mal mit Freunden im Garten oder auf dem Balkon zusammensitzen. Oder wie wäre es als Fingerfood bei der kommenden WM? 


Habt viel Spaß beim Zubereiten und Vernaschen! Lasst es euch schmecken! 

Kommentare

  1. Du hast alles wunderbar beschrieben und mit tollen Fotos dokumentiert. Ich denke aber, dass ich zu bequem bin, doch mal selbst Ketchup zu kochen... Dafür bin ich auch nicht so der Ketchup-Liebhaber. Aber bestimmt hast du andere dazu motiviert!! Ich wünsche dir ein schönes - hoffentlich auch sonniges - Wochenende!

    AntwortenLöschen
  2. Hmm, Süßkartoffelpommes! Einfach ein Traum. :) Ketchup mach ich mir auch gerne mal selbst. Schmeckt eben doch besser, als der gekaufte aus der Tube.

    AntwortenLöschen
  3. bin schwer begeistert.
    slestgemacht. gesund. und die Süßkartoffel ist zur Zeit ja eh stark im Rennen.
    Habe ich selbst noch nie zubereitet...

    Liebe Grüße
    Mary // www.April28.de

    AntwortenLöschen
  4. Mhhh. wie lecker! Ich liebe selbstgemachte Pommes und dann auch noch aus Süßkartoffeln?! Ein TRAUM

    AntwortenLöschen
  5. Hej Hej, und da habe ich ihn gefunden - deinen Süßkartoffel Post! :) Du hast auch schon bei meinem vorbeigeschaut...Gefällt mir sehr gut, das Rezept und dein Blog! Liebe Grüße, Hannah

    AntwortenLöschen

Alles und Anderes © . Design by FCD.