Dienstag, 22. Juli 2014

... und dann habe ich "Ja" gesagt!


Es war Valentinstag. Ein besonders romantischer Tag, den meine bessere Hälfte und ich in den letzten Jahren mal mehr und mal weniger Aufmerksamkeit geschenkt hatten. Wir gingen gemütlich essen oder bekochten uns zu Hause gegenseitig. Kleine Geschenke wurden ausgetauscht und der gesamte Tag im Zeichen der Liebe zelebriert - ohne zu viel Kitsch oder rosa Wolken. Doch der letzte Valentinstag war etwas anders als die anderen. Ganz besonders aufmerksame Leser erinnern sich vielleicht noch an den herzigen Kuchen, den ich für meinen Valentin gebacken hatte. Hätte ich gewusst, was er für mich vorbereitete, dann hätte ich mir vermutlich etwas Pompöseres einfallen lassen. Doch woher hätte ich ahnen können, dass ich am Ende des Tages mit Glückstränen in den Augen auf einem kuschligen Hotelbett sitzen und ihm um den Hals fallen würde? 


Vor genau einhundertsiebenundfünfzig Tagen schwebte ich tatsächlich wie auf Wolken. Und ja, mein breites Lächeln hat sich bis heute nicht verändert, wenn ich an diesen Tag zurück denke. Mein Liebster entführte mich nach Bad Saarow, einem wunderschönen Ort direkt am Scharmützelsee. In einer herrlichen kleinen Villa sollten wir ursprünglich "nur" zu Abend essen und den Blick auf das Wasser genießen. Doch da hatte ich die Rechnung nicht mit meinem Herzblatt gemacht. Er hatte eine Übernachtung in dem schmucken Hotel organisiert, so dass wir zunächst einmal ein traumhaft schönes Prinzessinnenzimmer mit Baldachin über dem Bett bezogen, mit Sekt auf den Tag anstießen und anschließend bei einem leuchtenden Sonnenuntergang am See entlang spazierten. 


Zum geplanten Abendessen überraschte mich dann ein riesiger Strauß mit roten Rosen auf dem Tisch - acht Rosen. Für jedes gemeinsame Jahr, was nun schon hinter uns liegt. Da kribbelte es in meinem Bauch. Verrückte Gedanken schossen durch meinen Kopf und ich fragte mich, ob er tatsächlich die Frage der Fragen vor all den anderen Gästen beim Essen stellen würde. Doch da mein Liebster keine Anzeichen von Nervosität zeigte, sondern stattdessen ganz entspannt mit mir das Dinner genoss, gerieten diese Gedanken sehr schnell wieder in Vergessenheit. 



Doch als ich später schließlich unser Zimmer betrat und in ein Meer von Teelichtern badete, Rosenblätter auf dem Boden lagen, da begann ich zu zittern. Und ich spürte nun auch seine Nervosität, seine Aufregung. Ich setzte mich auf das Bett, er nahm meine Hand und flüsterte mir Worte zu, die mir Tränen der Glückseeligkeit in die Augen trieb. Ich dachte an nichts mehr, lauschte nur seinen Worten und erstarte förmlich, als er sich plötzlich vor mich kniete und eine kleine rote Ringschachtel unter dem Bett hervorzauberte. Er fragte mich, ob ich den Rest meines Lebens mit ihm verbringen möchte. Und ich habe "Ja" gesagt!


Nun ist mein kleines Geheimnis also auch in meiner kleinen Bloggerwelt bekannt. Denn noch allzu lange hätte ich euch dieses große Ereignis in meinem Leben nicht vorenthalten können. Immerhin möchte ich euch so gern an der Vorbereitungszeit zu unserer Hochzeit im kommenden Jahr teilhaben lassen. Ich möchte euch erzählen, wie es mir als künftige Braut geht, welche Vorbereitungen auf uns zukommen und was wir bisher vorbereitet haben! :) Lasst euch überraschen. 

Ich wünsche euch noch einen herrlich rosaroten Tag!

Kommentare:

  1. Wow das ist glaube ich ein perfekter Antrag gewesen. Es freut mich sehr für euch....Bin auf die Vorbereitungen sehr gespannt:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank liebe Natalie! Du hast so recht... dieser Antrag war wirklich perfekt <3

      Löschen
  2. Die schönsten Geschichten schreibt doch das Leben, und Deine ist wundervoll.
    Liebe Sarah, ich wünsche Dir alles Glück der Welt!
    LG Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Patricia,
      vielen lieben Dank für so so liebe Worte! Ich freue mich riesig :)
      Herzliche Grüße von mir,
      Sarah

      Löschen
  3. Oh, wie schön! Herzlichen Glückwunsch. :) Das ist ja wirklich super romantisch – da hat sich dein Zukünftiger wirklich was tolles einfallen lassen. Und ja: bitte teil deine Hochzeitsvorbereitungen mit uns! Da wollen wir dabei sein! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh jaaa, Jenni! Ich hätte nie gedacht, dass er so etwas so lange geheim halten kann :) Das war Wahnsinn und ist so wundervoll... Hach!

      Löschen
  4. Wie wunderbar, da hast Du ja wirklich ein Prachtexemplar von Mann ;) Wie süß der Antrag. Herzlichen Glückwunsch zur Verlobung und eine wunderbare Vorbereitungszeit wünsche ich Dir. Liebe Grüße Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank liebe Nina. Diese Worte gebe ich gern an mein Männchen weiter ;) Da wird er sich freuen. Auf jeden Fall hast du so recht - das war ein perfekter Antrag und ich freue mich auf die gemeinsame Vorbereitungszeit. Herzliche Grüße von mir,
      Sarah

      Löschen
  5. Oh da wird es mir echt einfach nur warm ums Herz! Sehr schön! Da hast du echt ein wunderbaren Mann an deiner Seite! Es freut mich, dass sich da zwei Herzen gefunden haben! Ich wünsche euch nur das Beste für euren gemeinsamen Weg! Und bin gesoannt auf deine Vorbereitungen..!:-)

    *Biiinchen

    AntwortenLöschen
  6. Wie schööön! Alles Gute euch beiden! <3<3<3<3

    AntwortenLöschen
  7. Ist das süß! Ich habe direkt Gänsehaut bekommen!

    AntwortenLöschen
  8. Wow, ich freue mich sehr für dich! Ich hoffe sehr, dass du immer glücklich bleiben wirst! :)
    Und natürlich freue ich mich darauf, dass du die Hochzeitsvorbereitungen hier mit uns teilen willst, ich liebe so etwas ;)
    Liebe Grüße,
    Malika

    AntwortenLöschen
  9. Hach wie toll....herzlichen Glückwunsch :) Ich kann sehr gut nachvollziehen, wie glücklich du bist, habe ja selber auch vor kurzem einen Antrag bekommen .)

    AntwortenLöschen