Dienstag, 27. Januar 2015

Unsere Hochzeit: Die Einladungskarten


So viele Wochen sind in diesem Jahr bereits ins Land gezogen und ich habe das Gefühl, dass ich zu nichts mehr komme, was mir so richtig Spaß macht. Die Uni und auch die Arbeit haben mich sehr gefordert und da kam ich nicht mal mehr dazu, ein paar Leckereien zu zaubern, die schon lange auf meiner To-Bake-Liste stehen! Eine Schande... Aber dafür habe ich zumindest eines geschafft: Unsere Hochzeitseinladungen sind endlich fertig und verschickt! Ja, wir haben sie wieder drucken lassen. Genau wie unsere Save-The-Date-Karten entschieden wir uns wieder für den herrlichen Online-Shop Minted und einer ganz besonderen Einladungskartenvariante: dem Minibook!

Da unsere Hochzeitslocation nicht in unmittelbarer Wohnumgebung unserer Gäste steht, wollten wir in die Einladung unbedingt auch wichtige Informationen für Übernachtungsmöglichkeiten einbringen oder ihnen auch organisatorische Details nicht vorenthalten. Eine normale Karte wäre da vermutlich an Text geplatzt. Das Minibook dagegen bot uns die Möglichkeit, wirklich alle Worte übersichtlich unterzubringen und zusätzlich noch mit kleinen persönlichen Fotos zu bestücken. Außerdem spiegeln die von uns ausgewählten Farben auch unsere Hochzeitsfarben Altrosa und Pfirsich im schönen Pastell wider.

Da die Karten uns persönlich am Ende doch noch ein wenig zu nackt vorkamen, konnte mein Bastelherz nicht anders: Ich dekorierte das kleine Büchlein zusätzlich noch mit einem kleinen Etikett. Dafür habe ich mir den passenden Ausstanzer besorgt, einen kleinen Stempel mit Herzmotiv, ein Stempelkissen und natürlich schönes Bakers Twine. Bei dieser Kleinarbeit wurde mir einmal mehr bewusst, dass es eine gute Entscheidung war, nicht jede einzelne Karte komplett per Hand herzustellen. Allein dieses kleine Detail dauerte trotz seiner Einfachheit schon wahnsinnig lang. Ausstanzen, Stempeln, Loch machen, Schleife binden. Und wieder ausstanzen, stempeln, Loch machen, Schleife binden... Nach dreißig Karten schläft da schon der ein oder andere Finger ein. 


Jeder künftigen Braut kann ich deshalb wirklich nur empfehlen, vorher darüber nachzudenken, ob man auch die Zeit und Muse dafür aufbringen kann und möchte, die Karten von vorn bis hinten selbst zu machen oder sich nicht doch lieber helfen lässt. Überlegt selbst, ob die Anzahl eurer Gäste das überhaupt hergibt oder eher nicht. Selbstgemachte Details lassen sich immer noch schön unterbringen. So haben wir zum Beispiel all unsere Umschläge mit einem personalisierte Stempel verziert und auch Adressaufkleber in Auftrag gegeben, die farblich wieder zu den Minibooks passten. Das rundet die gesamte Einladung perfekt ab und macht sie zu etwas Besonderem. 



Das Feedback unserer Gäste war bisher auf jeden Fall sehr positiv, was uns natürlich verdammt glücklich macht. Damit kann es nun an die vielen Feinheiten unserer Planung gehen, auf die ich mich schon sehr freue.

Ich wünsche euch noch einen herrlichen Dienstag! Lasst es euch gut gehen.


Bezugsquellen:
Einladungskarten: Minted
Personalisierter Stempel: Casa di Falcone
Herzstempel: Tchibo
Adressaufkleber: Casa di Falcone
Bakers Twine: Garn & Mehr
Etikettenausstanzer: Modolur
Stempelkissen: Casa di Falcone & Modulor

Kommentare

  1. Sehr schön sind die geworden. Ich wünsch euch weiterhin viel Spaß bei der Orga!

    AntwortenLöschen
  2. Ja, deine Leser mussten lange auf einen neuen Eintrag von dir warten. Aber ich denke, dass sie Verständnis dafür aufbringen, dass du jetzt Prioritäten auf andere Dinge setzen musst. Und die Einladung ist wirklich etwas Besonderes - das kann ich nur bestätigen!!

    AntwortenLöschen
  3. Eure Einladungskarten sind super geworden. Wir sind für unsere Einladungskarten auch bei minted hängen geblieben. Ursprünglich war der Plan sie selbst zu basteln, was wir aber relativ schnell wieder ad acta gelegt haben. Wir haben jetzt noch zwei in der engeren Auswahl. Beide auch in der Minibook- Version.
    Bei euren Save the Date Karten gab es ja anfänglich Schwierigkeiten mit dem Druck, oder habe ich das falsch in Erinnerung?. Klappte diesmal alles? Was meinst du denn? Mit zwei Wochen Versandzeit sollte man definitiv rechnen, oder?

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach das ist ja schön, dass ihr euch auch für Minted entschieden habt! Da bin ich ja gespannt, welches Minibook es werden soll :)

      Du hast recht, bei den Save the Date Karten gab es erst Probleme, da einfach ein Detail auf den Karten nicht mitgedruckt wurde. Doch nachdem ich den Service angeschrieben hatte, wurde das Problem wirklich ratzfatz gelöst und per Expresslieferung erneut versand. Der war dann gute drei Tage spatter bereits da!

      Bei den Einladungskarten ging alles gut. Ich muss sogar dazu sagen, dass ich im Vorfeld das Design ein paar mal hatte ändern lassen - denn sobald du deinen Auftrag losgeschickt hast, wird dir vorab noch eine Druckdatei zugesendet, die du dann freigeben musst oder eben auf Fehler korrigieren lassen kannst. Ich wollte nicht, dass unsere Karte wie in dem vorgefertigten Design Streifen auf der Rückseite hat. Das war kein Problem und wurde nach unseren Wünschen angepasst. Auch ein paar Feinheiten konnte ich so durch eine wirklich nette Betreuung durch die Designer von Minted klären und ändern lassen. Das war wirklich super.

      Mit zwei Wochen Versandzeit musst du schon rechnen und auch eventuell mit Zollgebühren, die am Ende noch draufgeschlagen werden. Bei unseren Save the Date Karten war das nicht der Fall, aber bei den Einladungen schon. Da wurde dann noch die deutsche Mehrwertsteuer erhoben. Aber die Karten kamen alle heil bei uns an und sogar noch ein paar Tage früher als gedacht.

      Ich wünsche ganz viel Spaß beim Gestalten eurer Karten! Ich finde es toll, dass ihr auch den Shop gewählt habt. Ich selbst hätte auch die nicht die Fummelei auf mich genommen, wirklich alle selbst zu machen. Das ware zu viel gewesen. Eine gute Wahl also auch von euch :)

      Liebste Grüße zurück!

      Löschen
    2. Gut zu wissen, dass man auch noch Kleinigkeiten an den Karten ändern lassen kann. So kann man sie dann wirklich so anpassen, dass sie einem zu 100 Prozent gefallen und sie so aussehen, wie man es sich vorgestellt hat. So lange die Karten heil und fehlerfrei ankommen kann man dann auch den Aufpreis der deutschen Mehrwertsteuer in Kauf nehmen.
      Da wir so schon relativ viel selbst machen- inklusive Hochzeitstorte- kann man dann immerhin bei den Einladungskarten seine Nerven schonen und sicher sein, dass sie gut aussehen.
      Danke dir für die ganzen Infos und euch weiterhin viel Spaß bei der Planung und Umsetzung.

      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Ja super toll !!!!
    Der Onkel aus KW ;-)))))

    AntwortenLöschen
  5. oh die karten sind ja wunderschön!
    liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
  6. Wow, das ist mal eine andere Art der Einladung. Und sieht wirklich toll aus!
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  7. Wow, sehr schön! Den Shop schaue ich mir direkt mal an, bei mir ist es ja auch dieses Jahr soweit und ich suche mir schon einen Wolf nach DER perfekten Karte. Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Sehr schöne Karten!!!

    AntwortenLöschen
  9. Wow, die Einladungen sehen wahnsinnig toll aus! Eine richtig gute Lösung, das Ganze als Minibook zu drucken, weils bei eich ja wirklich ein bisschen mehr zu sagen gibt als "Hallo, wir heiraten hier, an diesem Datum, danke ciao." :D

    Sehr süß auch die Stempel und das kleine Etiketten-Herz. Hach, einfach schön. (Am meisten bin ich ja immernoch auf dein Kleid gespannt!)

    AntwortenLöschen
  10. Wow die sehen so süß und doch edel aus gleichzeitig. Die Mini Book Version finde ich besonders reizend und mal was Anderes ;-) Da werden sich die Gäste sicher auch freuen.
    Liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
  11. Du hast so einen wunderschönen Blog, ich hab mich total verliebt und schaue jetzt alles durch und werde von nun an regelmäßig her kommen, wie schön! :) <3 Alles alles Liebe aus Braunschweig, Clara

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Sarah. Eure Karten sind wirklich sehr schön und das Format des Minibuchs ist total genial. Auf unserer Hochzeit hatten wir einfache Klappkarten, aber diese habe ich durch Digital Scrapbooking selbst gestaltet. Das war nicht sooo viel Arbeit, wie komplett selbst basteln.
    GLG Annika

    AntwortenLöschen

Alles und Anderes © . Design by FCD.