Sonntag, 16. April 2017

Zum Osterfest: Süße Spiegeleier-Muffins mit Schokolade


Frohe Ostern wünsche ich euch! Ich hoffe, ihr startet heute alle gemütlich in den Tag, lasst es euch beim Eiersuchen mit den Lieben so richtig gut gehen und genießt die freie Zeit. Ich persönlich lasse ab heute mal kurz die Seele baumeln, denn wie das meist so ist: In diesem Jahr war ich wirklich sehr spät dran mit dem Basteln und Backen von kleinen Aufmerksamkeiten zum Osterfest. So habe ich die letzten zwei Tage hauptsächlich in der Küche oder am Wohnzimmertisch verbracht, umringt von kleinen Papierhasen, Seidenpapier und Schokolade. 


Eines habe ich mir in diesem Jahr aber wieder nicht entgehen lassen: Den guten alten Spiegeleier-Kuchen. Bereits zum letzten Osterfest habe ich euch eine nette abgewandelte Form des klassischen Spiegeleier-Kuchens präsentiert, nämlich in Form von Schokoladen-Tartelettes. Da ich nun aber super spät dran war und dieses Mal auch keine Lust hatte, so viele Zutaten zu besorgen, ließ ich mich von Pinterest inspirieren und entdeckte noch eine schöne Variante des Spiegeleier-Kuchens, nämlich Muffins! Da ich auch an diesem Osterfest nicht auf Schokolade verzichten mag, durften meine Spiegeleier-Muffins natürlich auch mit einer ordentlichen Portion davon bestückt werden. So ist wieder ein leckeres Rezept entstanden, mit denen ich meinen Lieben das Osterfest versüße. 



Zutaten (für 10 - 12 Muffins)
100 ml Sonnenblumenöl | 180 g Rohrzucker | 240 g Mehl | 30 g Kakaopulver | 50 g Zartbitterschokolade | 1/2 Pckg. Backpulver | 1/2 Pckg. Vanillezucker | 240 ml Wasser | 1 Vanilleschote | 120 g Sahne | 100 g Schmand | 1 Dose halbe Aprikosen | Muffinförmchen

Heizt zunächst den Backofen auf 180 °C vor. Vermengt dann das Öl mit dem Rohrzucker und schlagt beides kurz gemeinsam auf. Raspelt die Schokolade und gebt sie mit Mehl, Kakaopulver, Backpulver und Vanillezucker in eine große Schüssel und schlagt alles mit dem Handrührer auf. Gebt das Wasser während des Rührens hinzu, sodass eine homogene Masse entsteht. Verteilt anschließend den Teig auf eure Muffinförmchen und backt die Muffins etwa 15 bis 20 Minuten. Lasst sie anschließend gut abkühlen.
Für das Topping schlagt ihr Sahne, Schmand und das Mark der Vanilleschote mit dem Handrührer so lange auf, bis eine feste Masse entsteht. Verteilt die Sahnecreme auf den abgekühlten Muffins mit Hilfe eines Messers. Lasst die Aprikosen abtropfen und tupft einzelne Aprikosenhälften mit einem Küchentuch trocken. Gebt jeweils eine Aprikosenhälfte auf die Sahnecreme. Fertig sind eure Spiegeleier-Muffins!


Kleiner Tipp: Wenn ihr eure Spiegeleier-Muffins noch mit etwas "Pfeffer" oder "Schnittlauch" würzen möchtet, dann gebt entweder ein wenig geraspelte Schokolade auf eure Sahnecreme oder gehackte Pistazien - so wie bei meinen Tartelettes aus dem letzten Jahr. So ist der Spiegeleier-Look täuschend echt.


Und, was gibt es bei euch zum Osterfest? Ich bin gespannt auf eure Ideen und Rezepte und wünsche euch noch nun einen entspannten Ostersonntag. Lasst es euch gut gehen.

Kommentare:

  1. Wow die sehen richtig toll aus, auch eine geniale Idee mit den Spiegeleiermuffins!
    Hab schöne Ostern! Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Franzi! Ich wünsche dir ebenfalls noch ein schönes Osterfest. Lass es dir gut gehen.

      Liebste Grüße von mir,
      Sarah

      Löschen