Donnerstag, 7. Februar 2013

Gilette für Sie und Ihn

In den letzten Wochen durften mein Liebster und ich über for-me-online.de ausgiebig zwei neue Produkte von Gilette testen, und zwar den Gilette Venus&Olaz für mich und den Gilette Fusion ProGilde Silvertouch für meine bessere Hälfte.



Mein Test

Bevor ich euch das Fazit meiner Testphase mit dem Gilette Venus&Olaz erläutere, möchte ich kurz erklären, was denn nun das Besondere an diesem Nassrasierer ist. 

In einem Satz könnte man sagen: Dieser Rasierer ist vor allem für all diejenigen gedacht, bei denen sich die Haut nach einer Rasur sehr trocken anfühlt. Der Gilette Venus&Olaz verspricht durch seine Feuchtigkeitskissen, die Feuchtigkeit der Haut zu erhalten und dabei gleichzeitig eine glatte Rasur. Rasiergel oder ähnliches seien dabei nicht vonnöten. Das einzige, was man braucht, ist ein wenig Wasser, damit die beiden Feuchtigkeitskissen Schaum entwickeln können.


Testergebnis: 
Nachdem ich nun in den letzten Wochen den Rasierer auf Herz und Nieren geprüft habe, kann ich eigentlich nur ein Fazit hier veröffentlichen - und zwar ein rein Positives. Der Gilette Venus&Olaz verspricht genau das, was ich mir erwaretet habe: eine zarte Haut nach der Rasur und dazu noch einen sehr angenehmen Duft nach Honig. Bei anderen Nassrasierern hatte ich tatsächlich immer das Problem, dass meine Haut sehr trocken und spröde reagierte und ich manchmal sogar mehrmals cremen musste, damit diese wieder geschmeidig wurde. Mit diesem Rasierer ist dies nun unnötig, da durch die Kissen tatsächlich die Haut nicht austrocknet. Das einzige kleine Manko, was ich zu Beginn meines Testes feststellen musste, ist, dass ich besser zwei Mal über eine Stelle rasieren musste, bis auch wirklich alle Haare entfernt waren. Ich hatte da das Gefühl, dass die Kissen noch zu "aufgeplustert" waren und die Klingen noch nicht voll und ganz meine Haut berühren konnten. Nach der ersten Rasur allerdings, nachdem die Kissen schon einmal verwendet und nun nicht mehr so prall wirkten, hatte ich dieses Problem nicht mehr. Ich denke, diesen Rasierer kann ich getrost weiterempfehlen!

Sein Test

Wie bereits erklärt, durfte meine bessere Hälfte den Gilette Fusion ProGilde Silvertouch testen. Dieser Nassrasierer sei vor allem für Männer mit sensibler Haut gedacht, die nach einer Rasur gerne mal unter Rötungen oder Pickelchen leiden. Die Klingen dieses Rasierers sind speziell beschichtet und haben dünnere Klingen als andere vergleichbare Modelle, so dass die Rasur ohne unnötigen Druck und dadurch resultierenden Reibungen auf der Haut möglich sei. Die Lubrastrip Pflegestreifen, welche sich oberhalb der Klingen befinden, enthalten mineralische Öle sowie feuchtigkeitsspendende Polymere, um den Rasierer sanft über die Haut gleiten zu lassen. So die Versprechungen auf der Verpackung.


Testergebnis:
Nach einem ausführlichen  und auswertenden Gespräch über die Testzeit mit dem Gilette Fusion ProGilde Silvertouch, hat mein Liebster leider nur eine vernichtende Meinung. Die dünnen Klingen, die eine sanfte und glatte Rasur versprechen, wirken beim Rasieren eher stumpf, "klingen" blechern und führen dazu, dass es ziept. Mein Freund hatte tatsächlich das Gefühl, dass sich die Klingen gerade bei etwas längeren Stoppeln während des Rasierens verformen würden und dadurch letztlich kein sauberes und glattes Ergebnis zu erwarten war. Auch die angepriesenen Lubrastrip Pflegestreifen erzielten nicht den gewünschten Effekt einer sanften und glatten Rasur - eher im Gegenteil. Mit anderen Rasierern mit ähnlichen Gleitbeschichtungen habe er da bereits bessere Erfahrungen gemacht, so mein Freund. Weiterempfehlen würde er diesen Rasierer auf jeden Fall nicht, da er absolut nicht das halten kann, was er verspricht.


Für meine lieben Leser:
In unserem Testpaket befanden sich neben diesen Rasierern jeweils auch ein dicker Stapel Coupons, jeweils im Wert von 5€ und gültig bis zum 31.03.2013. Je ein Coupon ist noch übrig - einer für den Gilette Venus&Olaz (Kosten im Handel: 12,99€) und einer für den Gilette Fusion ProGilde Silvertouch (Kosten im Handel: 9,99€). Wer nun einen oder gar beide Coupons gerne hätte, um selbst einmal ausgiebig zu testen, der sende mir doch bitte eine E-Mail an allesundanderes[at]yahoo.de mit seiner Anschrift, damit ich sie euch zusenden kann. Portokosten übernehme selbstverständlich ich.


Kommentare:

  1. Hallo Oktoberwind, das ist ja ein interessanter Test :)
    Ich habe gar nicht mitbekommen, dass Gilette Neues auf den Markt bringt, wie bist du denn darauf aufmerksam geworden?

    Ich werde mir den Rasierer definitiv mal anschauen, er klingt vielversprechend :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mioli!

      Vielen Dank, dass du mich auf meinen entscheidenen Fehler aufmerksam gemacht hast - ich hatte glatt vergessen zu erwähnen wie ich zu dem Test gekommen bin. Auf for-me-online.de hatte ich mich für dieses Projekt beworben und hatte Glück, dass ich dabei sein durfte :) Das habe ich eben noch in meinem Text ergänzt! Ich danke dir für diese Frage, sonst wäre mir das wohl gar nicht aufgefallen...

      Wenn du Interesse an dem Coupon hast, dann melde dich einfach bei mir. So kannst du den Rasierer gleich günstiger testen!

      Löschen
  2. den für sie habe ich auch und mich noch kein einziges mal damit geschnitten :D auf jeden fall ein PLUS!

    AntwortenLöschen
  3. Der Header ist wunderschön :)

    Janine von Katzenauge

    AntwortenLöschen
  4. Bei Rasierern für Männer ist das echt immer so ne Sache...also werde ich den meinem Freund wohl eher nicht empfehlen - ich finds übrigens sehr gut, dass ihr so gnadenlos ehrlich seid. ;) Ich selbst bin da ziemlich anspruchslos und benutze seit Jahren den gleichen öden Rasierer (mit wechselnden Klingen natürlich). Die Venus Rasierer sind mir für meine bescheidenen Ansprüche immer etwas zu teuer. Ich fands trotzdem ganz interessant zu lesen, was denn Neues am gefühlten 100000sten Modell von Gilette Venus ist und dass sich da scheinbar doch etwas getan hat. Also Danke dafür! :) LG, Lidia

    AntwortenLöschen