Samstag, 30. März 2013

Last-Minute: Ostergeschenke verpacken

Ohje... Die Zeit verging in dieser Woche einfach viel zu schnell. Neben dem Osterfest und seinen dazugehörigen Vorbereitungen habe ich mich auch um den Geburtstag meines Liebsten gekümmert, so dass ich tatsächlich erst heute dazu kam, meine Ostergeschenke zu verpacken. Vielleicht sucht ja auch der ein oder andere von euch noch eine schnelle zündende Idee, um seine Geschenke aufzuhübschen und kann sich von mir heute inspirieren lassen.


In diesem Jahr verschenke ich beinahe ausschließlich selbstgemachten Süßkram. Dazu gehören diese leckeren Schokoladentafeln in den folgenden Sorten: Schichtschokolade mit Erdbeeren, weiße Schokolade mit Cranberrys und Pistazien und Aprikosenbitterschokolade. 




Da mir die Schichtschokolade mit Erdbeeren am Besten gefällt - sowohl vom Aussehen als auch vom Geschmack her - möchte ich euch an dieser Stelle das Rezept dafür nicht vorenthalten! Der nächste Anlass kommt mit Sicherheit und solch selbstgemachte Leckerei kommt immer gut an. Für drei Tafeln benötigt ihr neben einer Schokoladentafelform, folgende Zutaten:


Zunächst heizt ihr den Backofen auf 100°C vor. Erdbeeren werden gewaschen, trocken getupft und schließlich in sehr dünne Scheiben geschnitten. Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech legt ihr die Erdbeeren nebeneinander und siebt darüber den Puderzucker. Im heißen Ofen (80°, Mitte, Umluft) trocknet ihr die Erdbeeren zu knusprigen Chips. Je nachdem wie dick ihr eure Erdbeeren geschnitten habt, dauert es nun etwa 1 1/2 Stunden, bis sie fertig sind. Während des Trocknens öffnet ihr am besten immer wieder die Ofentür, um Feuchtigkeit entweichen zu lassen.


Wenn eure Erdbeerchips fertig sind, lasst ihr sie abkühlen und hackt sie. Nun schmelzt ihr zunächst die weiße Kuvertüre über einem Wasserbad und rührt am Ende die Erdbeeren unter. Dann könnt ihr die Erdbeer-Schokomasse gleichmäßig auf die Tafelformen verteilen. Kleiner Tipp: durch vorsichtiges Rütteln entweichen unschöne Bläschen. Im Kühlschrank lasst ihr die Kuvertüre nun kurz erstarren, nehmt sie dann wieder heraus und lasst sie bei Raumtemperatur weiter aushärten. Inzwischen schmelzt ihr die Zartbitterkuvertüre. Sie wird letztlich auf die weiße Schokolade gegossen und ebenfalls kurz gerüttelt. Dann lasst ihr die Tafeln bei Raumtemperatur abkühlen und fest werden. Fertig! Nun kann es ans Verpacken gehen!


Leider sind mir beim Lösen aus der Schokoladentafelform ein paar Tafeln zerbrochen, so dass ich improvisieren musste. Und da kam mir die schöne Verpackung von Casa di Falcone gerade recht - ihr erinnert euch an meinen Gewinn im Februar? Dort fanden die Schokoladen-Bruchstücke viel Platz.


Mit passendem Masking-Tape habe ich das Äußere der Verpackung aufgehübscht. Das Innere wurde mit farblich passendem Seidenpapier ausgestattet. 


Gemeinsam mit den schönen Osteraufklebern von Kukuwaja und einem hübschen farbigen Geschenkband habe ich dann noch den Rest dekoriert. So etwas würde ich gern selbst morgen im Schnee finden! Für die restlichen Schokotafeln, die mir nicht zerbrochen sind, habe ich aus Tonpapier Schachteln gebastelt und diese ebenfalls mit hübschen Homemade-Stickern von Kukuwaja dekoriert. 


Und zu guter Letzt zeige ich euch nun noch ein paar andere Geschenke, die für morgen verpackt wurden. Vielleicht benötigt ja noch jemand von euch den letzten Schliff für seine Ostergeschenke.




Ich hoffe, meine kleinen Verpackungsideen gefallen euch. Morgen werde ich euch übrigens den Gewinner meines Give-Aways verkünden! Ich bin selbst schon ganz gespannt.

Bis dahin wünsche ich euch noch einen wundervollen und gemütlichen Abend!

Kommentare so far

  1. Wow...das hast Du aber mit viel Liebe gestaltet und gebastelt ! Total hübsch. Da werden sich die Beschenkten aber freuen. Ich habe es dieses Jahr wieder nicht geschafft, meine Ostergeschenke hübsch zu verpacken, obwohl ich das zubehör wie Schachteln, Stroh, Masking Tapes und Sticker schon hatte. Beware ich dann fürs nächste Jahr auf. Hab schöne Ostern.

    Liebe Grüße
    Yvonne von Yvi´s own world

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön wirklich :-) Ich bin beeindruckt, die Schokolade mit den Erdbeeren schmeckt bestimmt Klasse, da wird sich deine Familie sicher freuen. Woher hast du denn die Schokoladentafelform? Ich wünsche dir mit deiner Familie schöne Ostern :-) Liebe Grüße Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anita!
      Die Schokoladentafelform habe ich durch Zufall ganz preisgünstig bei Depot erstanden. Für 3 Euro war das tatsächlich ein Schnäppchen. Ich habe aber bereits noch andere gesehen im Netz aus Silikon. Meine ist aus Plastik und wird vermutlich nicht allzu lange halten... ich warte nur darauf, dass der erste Riss zu sehen ist. Aber bis dahin erfreue ich mich an den hübschen Ergebnissen :)
      Alleriebste Grüße von mir! Ich wünsche dir ebenfalls ein wunderbares Osterfest im Kreise deiner Liebsten.

      Löschen
  3. Uiuiui meine liebe, da zeigst du uns ja mal wieder was ganz feines ;)
    Ich habe nur so "Riegelformen" und ne Menge Silikon-Pralinenformen... aber so ne klassische Tafel-Form fehlt noch in meiner Sammlung ;) Finde die aus plastik aber irgendwie praktischer, wabbelt nicht so rum etc...
    Das man Erdbeeren einfach im Ofen trocknen kann hab ich noch nicht gehört, aber es klingt großartig und kommt definitiv auf meine To-Do-Liste...
    Bei mir gibts dieses Jahr vegane Cakepops und Soja-Vanille-Likör... und dazu ein kleines "Nest" verpackt in hübsch dekorierten Eierkartons... ein paar Eier habe ich mit Kresse bepflanzt und einige mit Masking-Tape beklebt...
    Wünsche dir ganz tolle Ostern :-*
    Kussi
    Mary

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine tolle Idee - Schokolade selbst gemacht! Das ist wirklich etwas ganz besonders! Tolle Ostern und liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. echt klasse Idee und tolle Verpackung..ich habe dieses Jahr Schoko-Orangen-Likör gemacht :)...lg, easy von fadenlos

    AntwortenLöschen
  6. Wow, die Schokolade sieht ja toll aus! Auch die Verpackungen sind echt super geworden – vor allem die selbstgefalteten Schachteln sind ja der Wahnsinn! So könnten die auch im Geschäft liegen. :)

    AntwortenLöschen
  7. so süß die Verpackungen und Danke für die Empfehlung und Verlinkung unser Hasen- und Homemade for you Aufkleber, ich freu mich sehr :) Hab einen schönen Rest-Ostermontag und bis bald :)

    Die Schokolade sieht so unheimlich lecker aus und dann noch selbstgemacht, die schmecker eh am besten :)

    AntwortenLöschen
  8. Vielen Dank Liebes! Das sind wirklich tolle Ideen und alles sieht so hübsch aus. So eine Tafel Schoki hätte ich jetzt gerne. Die sehen super lecker aus =)

    AntwortenLöschen

Alles und Anderes © . Design by FCD.