Sonntag, 10. April 2016

DIY: Selbstgemachte Geburtstagskarte mit Korken-Stempel und ein Last-Minute-Geschenk aus der Küche


* Dieser Beitrag enthält Werbung für Geburtstagseinladungen-Paradies - Das Magazin.

Kennt ihr auch dieses leichte Panikgefühl, wenn euch auf dem letzten Drücker immer noch nicht das passende Geschenk für ein liebes Geburtstagskind in die Hände gefallen ist? Ich glaube, genau das passiert mir mindestens zwei Mal im Jahr. Jedes Mal wühle ich dann wie verrückt in meinem Bastelschrank und werkle in der Küche, um noch schnell ein Geschenk mit einer extra großen Portion Liebe zu zaubern. Denn es ist nicht so, dass ich Geburtstage grundsätzlich vergesse, ganz im Gegenteil. Vielmehr möchte ich meist unbedingt eine kleine persönliche Note in meine Geschenke fließen lassen und nicht wahllos Gutscheine oder Socken verschenken. Als ich nun mal wieder über ein Geburtstagsgeschenk für die Tante meines Mannes grübelte, kam mir eine Mail vom Geburtstagseinladung-Paradies gerade recht. Denn in dem dazugehörigen hübsch sortieren Magazin stöberte ich eine Weile und stieß schließlich auf einen passenden Artikel über Geschenke aus der Küche.


In diesem Artikel las ich zunächst etwas über leckeres Backwerk zum Verschenken wie Cake Pops oder Cupcakes, was mich allerdings nicht überzeugte. Denn kleine leckere Küchlein und Co. habe ich schon oft verschenkt, und dieses Mal war ich einfach auf der Suche nach etwas Neuem. Etwas, was vielleicht auch zur Jahreszeit passt und sich hübsch verpacken lässt. Und genau in dem Moment las ich es: "Flüssige DIY-Geschenke zum Trinken, Dippen und Würzen". Ich war sofort inspiriert! Ein flüssiges Geburtstagsgeschenk sollte es werden und nein: Ich entschied mich gegen einen selbstgemachten Likör oder gar Saft. Vinaigrette lautete das Zauberwörtchen, was mich sofort an einen leckeren Frühlingssalat mit perfekter würziger Note denken lies. 


Für meine selbstgemachte Vinaigrette braucht es tatsächlich nicht viele Zutaten und ist deshalb auch ein perfektes Last-Minute-Geschenk, was sich problemlos auch einen Tag vor dem Verschenken zubereiten lässt. Wie ihr auf meinen Fotos bereits gut erkennen könnt, konnte ich mich einfach nicht für eine Vinaigrette-Variante entscheiden, sodass ich euch heute gleich drei Ideen vorstellen möchte. Folgende Zutaten benötigt ihr für jeweils eine Flasche zum Verschenken.


Für die Balsamico-Oregano-Vinaigrette zupft ihr die Oregano-Blätter von den Zweigen und schneidet sie gemeinsam mit der Knoblauchzehe klein. Gebt dann die Kräuter mit Olivenöl, Sojasoße, Balsamico und Zucker in eine gut verschließbare Flasche (oder in ein Schraubglas) und würzt alles nach Belieben mit Salz und Pfeffer. Schüttelt einmal die Flasche und verschließt sie gut.

Für die Rosmarin- oder die Thymian-Vinaigrette zupft ihr ebenfalls die Blättchen von den Zweigen und schneidet sie klein. Gebt Essig, Salz, Pfeffer, Zucker, Öl und Wasser in eine Flasche und verschließt diese gut. Vor Gebrauch muss die Vinaigrette gut geschüttelt werden, damit sich Öl und Essig miteinander vermischen können.

Alle drei Varianten sind im Kühlschrank mindestens eine Woche haltbar.  



So, und was gehört zu so einem hübschen Geschenk aus der Küche? Natürlich eine passende Karte mit lieben Worten für das Geburtstagskind! Und auch dafür habe ich eine fixe Idee mitgebracht, mit der ihr ganz schnell selbst eine schöne Geburtstagskarte zaubern könnt. Ihr benötigt dafür lediglich weißes Papier, Stifte, Korken und ein Stempelkissen.


Ich gebe es zu: Ich denke nicht, dass meine Handschrift groß und breit auf einen Geburtstagsgruß in Postkartengröße eine gute Figur machen würde. Deshalb habe ich  mir zunächst am Computer schöne Schriften ausgesucht und auf etwas dickerem weißem Papier ausgedruckt. Anschließend habe ich die Karte auf die passende Größe zugeschnitten und mit Hilfe eines Korkens und einem Stempelkissen bestempelt. Schon konnte ich ein individuelles Muster auf meine Karte zaubern. Da mir das Ergebnis so gut gefiel, habe ich auch gleich noch weitere Karten kreiert - denn der nächste Geburtstag kommt bestimmt!


Ein kleiner Tipp: Drückt den Korken nicht vor jedem Stempeln in das Stempelkissen. Denn nur so könnt ihr mit hellen und dunklen Farbnuancen variieren. Wer es übrigens ganz bunt mag, benötigt zwei oder drei Korken für eine Geburtstagskarte. Diese kann man dann jeweils in verschiedenfarbige Stempelkissen tauchen und ein farbenfrohes Muster zaubern.


Und? Welches Geschenk aus der Küche verschenkt ihr am liebsten? Ich bin gespannt und wünsche euch noch einen schönen und entspannten Sonntag.

Lasst es euch gut gehen.


* Vielen Dank an "Geburtstagseinladungen-Paradies - Das Magazin" für die schöne Inspiration!

Kommentare:

  1. hey, das sind tolle rezepte, eigentlich gar nicht schwer :)
    liebe sonntagsgrüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Absolut nicht schwer und sehr lecker. Kann man sich auch immer wieder selbst schenken ;)
      Liebste Sonntagsgrüße zurück!

      Löschen
  2. Haha, nein den leichten Anflug von Panik kenne ich nicht, weil ich mir meistens unter dem Jahr Notizen mache und dann immer was dabei ist :)
    Allerdings suche ich manchmal eine Kleinigkeit als Ergänzung und da käme dann deine selbstgemachte Vinaigrette ins Spiel.
    Die Karten sind soooo super geworden, das muss ich auch mal ausprobieren! ♥
    Liebe Grüße
    Julia
    Dandelion Dream

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach, liebe Julia. Von so einer guten Organisation muss ich mir mal eine Scheibe abschneiden ;) Ich verlasse mich dann doch viel zu oft auf meinen spontanen Ideenreichtum, was natürlich meinem Herz bei den anfallenden Panikattacken bestimmt nicht so gut tut. Hihi.
      Aber du hast recht! Die Vinaigrette ist auch eine sehr schöne kleine Ergänzung zu anderen mit Sorgfalt ausgewählten Geschenken, die sich das Geburtstagskind wünscht.

      Ich wünsche schon jetzt viel Spaß beim Ausprobieren!
      Liebste Grüße,
      Sarah

      Löschen
  3. Das ist ja wirklich ne süße idee...ich gebe mir zwar meistens Mühe, schon vorher Ideen zu sammeln, aber wie das eben so ist...Zettel verschwinden^^
    Aber das mit der Vinaigrette ist echt ne richtig tolle idee, gerade jetzt, wo es auf den Sommer zugeht :)

    Ganz liebe Grüße
    Elsa

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht wirklich sooo schön aus. Love it.
    liebe Grüße Caro

    AntwortenLöschen
  5. Geschenke aus der Küche gehen bei mir immer, darum bin ich für deine Inspiration sehr dankbar.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen