Sonntag, 3. Juli 2016

Sommerlicher Tomaten-Mozzarella-Auflauf mit Spinat-Pesto und Wildkräuter-Salat


*Dieser Beitrag enthält Werbung für WestwingNow

Heute läute ich den Juli mit einem sommerlichen Rezept ein und habe es mir dafür nicht nehmen lassen, mit meinen Tellern und Schüsseln für die Haustür zu hüpfen. Immerhin musste der schöne Sonnenschein an diesem Sonntag auch mal gut genutzt werden, nicht wahr? Da ist es auch fast nicht schlimm, wenn man sich mitten im Berliner Innenhof von neugierigen Nachbarn beobachtet fühlt... Doch für diesen Beitrag wollte ich nun mal unbedingt ins Freie, sodass ich mich tapfer dieser Herausforderung stellte. Und wenn ich mir mein Ergebnis so anschaue, bin ich auch sehr glücklich, mein Vorhaben in die Tat umgesetzt zu haben.



Passend zum schönen Sommer (die paar gemeinen Regentage ignoriere ich einfach mal...) habe ich einen leichten Tomaten-Mozzarella-Auflauf mit selbstgemachten Spinat-Pesto mitgebracht. Begleitet wird dieser neben einem würzigen Wildkräuter-Salat außerdem von meiner geliebten neuen Auflaufform und diversen anderen Accessoires, die bei solch einem sommerlichen Dinner eindeutig nicht fehlen dürfen. Bevor ich euch also mein Rezept für dieses leckere Gericht verrate, möchte ich erstmal erzählen, wo ich die schönen Teller und Schüsseln gefunden habe, die ihr heute auf den Bildern sehen könnt.


Ich bin mir sicher, dass viele von euch Westwing durchaus ein Begriff ist. Ich selbst durfte im letzten Jahr mit diesem schönen Shop zusammenarbeiten und freute mich deshalb sehr, als mich vor kurzem wieder Post erreichte. Dieses Mal jedoch konnte ich eine Runde bei WestwingNow* shoppen und war sofort Feuer und Flamme. Hier finde ich einfach alles, was mein Foodieherz höher schlagen lässt - von herrlichen Tellern von House Doctor über Schalen von Bloomingville bis hin  Vasen von Tine K Home. Da kommt man aus dem Stöbern wirklich nicht mehr heraus. Verrückt, dass ich mich überhaupt für diese Auswahl an Schätzchen entscheiden konnte. Meine Wunschliste ist in jedem Fall nach meinem Besuch bei WestwingNow nicht kürzer geworden, so viel kann ich verraten... 


Wunderbar finde ich übrigens auch die Looks* bei WestwingNow. Dort kann man sich wild durch verschiedene Inspirationsbilder klicken und findet so letztlich im Handumdrehen die passenden Accessoires für seine eigenen vier Wände. Genau so habe ich nun auch die passenden Foodprops für meinen heutigen Beitrag gefunden. Denn bevor ich in den Looks stöberte wusste ich noch nicht genau, wie ich meinen sommerlichen Auflauf in Szene setzten wollte. Doch als ich schließlich die hübschen Schüsseln von Bloomingville entdeckte, stand mein Konzept sehr schnell fest, sodass ich mich richtig darüber freue, euch diesen Beitrag und natürlich auch das köstliche Rezept heute zeigen zu können.



So, und nun möchte ich euch natürlich nicht länger auf die Folter spannen und verrate euch endlich das Rezept für den Tomaten-Mozzarella-Auflauf. Mir selbst tropft auf jeden Fall schon wieder der Zahn, wenn ich mir die Fotos so anschaue...

Zutaten für sechs Portionen
500 g Bandnudeln
800 g Rispentomaten (rot und gelb)
300 g Mini-Mozzarella
200 g frischer Blattspinat
3 EL Olivenöl
2 EL Parmesan
1 kleine Zwiebel
1 kleines Bund Basilikum
Salz, Pfeffer


Zunächst kocht ihr die Bandnudeln im Salzwasser nach Packungsanweisung gar. Heizt den Ofen auf 200 °C Vor. In der Zwischenzeit bereitet ihr das Spinatpesto vor. Dafür schält ihr die Zwiebel und schneidet sie klein. Wascht den Blattspinat, schütteln ihn trocken und gebt ihn mit der Zwiebel, dem Öl und Parmesan entweder in den Mixer oder in ein hohes Gefäß, um die Zutaten mit dem Pürierstab zu einer glatten Masse zu verarbeiten. Würzt euer Pesto mit Salz und Pfeffer und stellt ihn zur Seite.
Anschließend wascht ihr die Tomaten und schneidet diese in Scheiben. Nehmt den Mini-Mozzarella zur Hand und halbiert die Kugeln. Mit etwas Öl reibt ihr nun eure Auflaufform ein. Gebt etwa die Hälfte der fertig gekochten Nudeln in die Form und bestreut sie mit der Hälfte der Tomaten und dem Mozzarella. Verteilt etwa die Hälfte des Spinatpesto darüber und gebt dann die Rest der Nudeln darüber. Streut wiederum die restlichen Tomaten und Mozzarella-Hälften über die zweite Schicht Nudeln und gebt zweiten Teil des Pesto hinzu. Stellt dann euren Auflauf in die Mitte des Ofens und backt ihn 20 bis 25 Minuten, bis der Mozzarella leicht gebräunt ist. Serviert euren Tomaten-Mozzarella-Auflauf mit frisch gemahlenem Pfeffer und den Basilikumblättern.


Den perfekten Begleiter für euren Sommerauflauf bildet übrigens ein frisch gepflückter Wildkräutersalat. Ich gebe zu: In der Großstadt würde ich niemals auch nur einen Löwenzahn pflücken, waschen und essen. Doch nach nur ein paar Autominuten ist man auch hier aus der Stadt heraus und kann sich auf grünen Wiesen die schönen Kräuter einmal näher anschauen. So kann man Rauke, Ampfer, Spitzwegerich, Vogelmiere, Kresse, Klee oder Schafgarbe ruhig mal mit etwas selbstgemachtem Rosmarin-Zitronen-Öl genießen. Ein paar Tomaten dazu, mit Salz und Pfeffer würzen und noch etwas Rucola hinzunehmen und schon ist der perfekte Wildkräutersalat fertig.


Als kühle Erfrischung ist übrigens zu diesem Gericht ein Zitronen-Wasser mit Minze die beste Wahl. Hübsch angerichtet in der Wasserkaraffe macht dieses Wasser auch noch viel her und rundet das Gesamtbild eurer sommerlichen Dinnertafel ab. 


So, ich genieße heute noch die restlichen Sonnenstrahlen und lasse mir meinen Auflauf schmecken. Damit kann man die Woche doch wirklich wunderbar ausklingen lassen, nicht wahr?

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag. Lasst es euch gut gehen.


Bezugsquellen
Auflaufform: Revol*
Stoffserviette: Scantex*
Glaskaraffe: Leonardo*
Kuchenteller: House Doctor*
Schüsseln: Bloomingville*
Ölgießer: Andrea House*
Schneidbrett: WestwingNow*
Gläser: Aus dem Anita-Fundus :)

* Dieser Beitrag ist mit Unterstützung von WestwingNow entstanden. Konzept und Umsetzung stammen aus meiner Feder. Vielen lieben Dank für die schöne Zusammenarbeit.

1 Kommentar:

  1. hey, der ölgießer sieht ja wunderschön aus!
    liebe grüße!

    AntwortenLöschen