Sonntag, 7. August 2016

Frischer Sommersalat mit gebratenen Pfirsichen und Balsamico-Joghurt-Dressing


Habe ich schon mal erwähnt, dass ich den Sommer gerade wegen seiner köstlich süßen Früchte so sehr liebe? Gerade erst habe ich noch frische Erdbeeren verputzt, um dann schließlich traurig mit anzusehen, dass all die Erdbeerstände in der Stadt nach und nach verschwinden. Ich mag noch gar nicht so recht akzeptieren, dass die Saison sich schon wieder dem Ende neigt. Wie gut, dass neben den roten Früchtchen sich noch andere sommerliche Leckereien reihen, die auf meinem Teller auf jeden Fall nicht fehlen dürfen. Und auch wenn die grauen Wolken da draußen sicherlich so gar nicht sommerlich daherkommen, so kann man es sich ja wenigstens auf dem Teller etwas sonnig gestalten. Wie das geht, zeige ich euch heute in Form eines frischen Salates mit gebratenen Pfirsichen.


Tatsächlich bin ich gar nicht der allzu große Salatesser. Doch wenn mich einmal der Rappel packt, experimentiere ich gern mit neuen Zutaten, um das Grünzeug - wie mein Mann sagen würde - auch nicht nach bloßem Kaninchenfutter aussehen zu lassen. Immerhin kann so ein Salat doch noch viel mehr, wie wir alle wissen! Und das beweise ich auch sehr gern immer wieder meiner besseren Hälfte, der auch heute von der sommerlichen Salatvariante überzeugt wurde. 



Das besondere Highlight neben den gebratenen Pfirsichen in Kombination mit Kirschtomaten und Fetakäse, ist bei meinem Sommersalat eindeutig der Balsamico-Joghurt-Dressing. Er passt perfekt in diese Jahreszeit, sodass ich euch das Rezept in jedem Fall nicht vorenthalten kann. 

Zutaten für zwei Portionen
200 g Feldsalat
100 g Ruccola
100 g Kirschtomaten
4 Pfirische
100 g Fetakäse
3 Stängel Thymian
1 TL Sonnenblumenöl
50 g Pinienkerne

Für das Dressing
4 EL Olivenöl
2 TL Balsamico-Essig
2 TL Naturjoghurt
2 TL Honig
Salz, Pfeffer


Zunächst wascht ihr den Salat und die Tomaten. Halbiert die Tomaten und schneidet den Fetakäse in kleine Würfel. Wascht dann die Pfirsiche und schneidet sie in Scheiben. Gebt das Öl in eine Pfanne und legt die Thymianstängel gemeinsam mit den Pfirsichscheiben in die Pfanne. Bratet die Pfirsiche von beiden Seiten gut an, nehmt sie aus der Pfanne und stellt sie kurz warm. Danach gebt ihr die Pinienkerne in die gleiche Pfanne und bratet sie goldbraun. 


Richtet nun Salat, Tomatenhälften, gebratene Pfirsiche, Fetakäse und Pinienkerne auf einem Teller an. Für den Dressing verrührt ihr Olivenöl, Balsamico-Essig, Joghurt und Honig zu einer homogenen Masse. Schmeckt es mit etwas Salz und Pfeffer ab und serviert es zum Salat. Fertig ist der bunte sommerliche Salat mit einer fruchtig-leckeren Note.


Und, mit welchen Rezepten trotzt ihr den grauen Wolken vor der Haustür? Ich bin gespannt auf eure Ideen und wünsche euch noch einen schönen Sonntag. Lasst es euch gut gehen.

Kommentare

  1. Guten Morgen, sehr interessante Kombi mit gebratenen Pfirsuchen. Sicher sehr erfrischend.
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,
      eine fruchtig-süße Note im Salat ist einfach wunderbar. Probiere es gern mal aus - ich bin gespannt auf deine Meinung.

      Liebste Grüße auch an dich,
      Sarah

      Löschen
    2. Hallo Sarah,
      es gibt nur ein Problem, ich mag keine Pfirsiche, auch wenn es wirklich lecker aussieht

      Löschen
    3. Verlixt! Das ist ja wirklich schade... Aber es gibt ja Alternativen: Blaubeeren wären auch eine hervorragende Idee für solch einen Sommersalat. Gemeinsam mit Radieschen, Tomaten und etwas Mozzarella schmeckt es auch wunderbar. :)

      Löschen
    4. Oh ja, das hört sich schon eher nach meinen Geschmack an ;-) Guter Tipp, danke. Dann werde ich ihn sicher einmal machen. Ist ja perfekt für Mittags im Büro

      Löschen
  2. früchte im Salat, das ist genau nach meinem Geschmack !Gerade im Sommer ist das einfach herrlich erfrischend- und genau wie bei dir ist mein Mann auch durch mich auf den Salatgeschmack gekommen- sofern dieser so lecker daher kommt wie deiner !

    love
    sophia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das man die Männer auch immer zu ihrem Glück zwingen muss, nicht wahr? ;)

      Liebste Grüße sende ich dir,
      Sarah

      Löschen

Alles und Anderes © . Design by FCD.