Sonntag, 17. September 2017

DIY: Dekorationsidee für das Richtfest


Kaum habe ich euch von unserem großen Hausbau-Projekt erzählt, schon schaue ich auf einen großen Meilenstein zurück. Denn vergangenen Mittwoch war es endlich soweit: Nach vielen Wochen der Verzögerung feierten wir unser Richtfest. Trotz des durchwachsenen Aprilwetters inklusive Sturmböen, ließen wir uns die Laune nicht verderben und stießen mit vielen Freunden, der Familie und ein paar neuen Nachbarn auf unser Häuschen an. Nach dem Richtspruch der Zimmersleute und einem kräftigen Wurf eines Weinglases in unser Obergeschoss, genossen wir den Tag mit unzähligen Führungen durch unseren Rohbau, leckerem Essen und guten Gesprächen. Ich selbst war ganz überrascht, wie wichtig mir plötzlich dieser Anlass wurde. Denn zum ersten Mal konnte ich all unsere Lieben hautnah in unseren Traum einweihen, ihnen genau erklären, welche Pläne wir noch haben und zeigen, wo wir bald leben werden. Das war und ist wirklich ein verrücktes Gefühl.



Das Richtfest war damit auf jeden Fall ein symbolträchtiger Tag für uns, denn immerhin ist somit der erste große Bauabschnitt abgeschlossen und es kann an die nächsten Details gehen. Für diesen Anlass habe ich es mir natürlich auch nicht nehmen lassen, unseren Rohbau mit passender Dekoration zu schmücken und auch unser Grillbuffet stilecht herzurichten. Womit genau wir unsere Gäste verwöhnt haben, zeige ich euch in der nächsten Woche noch auf Facebook und Instagram. Heute jedoch geht es hier auf dem Blog um unsere Tischdekoration, denn dafür habe ich eine Kleinigkeit gebastelt, die ich unbedingt mit euch teilen möchte. 


Für die Blumendekoration habe ich kleine Richtkränze aus Draht und Bändern gezaubert, die der Tischdeko den letzten Schliff verleihen sollte. Die kleinen Kränze waren in jedem Fall ein Hingucker und kamen sehr gut bei unseren Gästen an. Wie ihr sie selbst nachmachen könnt, verrate ich euch natürlich auch!


Material
Breites Satinband in Weiß oder Beige| Basteldraht | Bunte dünne Satinbänder in verschiedenen Farben | Holzspieß (30 cm) | Kleber, Schere


1. Schneidet von dem Basteldraht etwa 70 cm ab und formt ihn zu einem Kreis, in dem ihr ihn immer wieder ineinander verschlingt. Kleiner Tipp: Je dünner der Draht, desto mehr solltet ihr davon abschneiden, damit euer Kreis letztlich umso stabiler wird. 
2. Schneidet von dem breiten Satinband ein langes Stück ab und umwickelt damit zunächst sehr eng und straff euren Drahtring. Wenn ihr zwei Runden gedreht habt, könnt ihr beim Binden etwas lockerer werden, sodass euer Ring nach und nach immer dicker wird.
3. Gebt auf das Ende eures Satinbandes etwas Flüssigkleber und drückt ihn fest.
4. Schneidet drei gleich lange Stücke von dem breiten Satinband ab und knotet sie an dem Drahtring fest, sodass sie im Dreieck zueinander stehen.
5. Schneidet nun aus den bunten Bändern etwa gleich lange Stücke ab und knotet sie an den Ring. Sollten die Bändern nicht richtig halten, gebt ihr noch etwas Kleber hinzu und drückt diese ordentlich fest, damit nichts verrutschen kann.
6. Wenn alle bunten Bänder befestigt sind, nehmt ihr den Holzstab zur Hand.
7. Schneidet ein etwa 15 cm langes Band vom breiten Satinband ab und knotet damit die drei Bändern, die am Drahtring befestigt sind, an den Holzstab. Bindet eine Schleife.
8. Schneidet die überschüssigen Enden der Bänder ab. 
9. Gebt etwas Kleber an den Holzstiel und zieht die Schleife nach oben. So kann euer Mini-Richtkranz nicht verrutschen.
10. Steckt die kleinen Richtkränze zu eurer Blumendekoration in Vasen. Fertig!


Eigentlich hatte ich neben der Tischdekoration noch ein wenig mehr geplant. Es sollten überall Wabenbälle und Pompons hängen, doch da hatte ich auch noch nicht mit dem starken Wind gerechnet... So flog mir im wahrsten Sinne des Wortes bereits beim Aufbau die Dekoration ständig um die Ohren. Sogar Vasen flogen um, sodass ich bei den Vorbereitungen kaum voran kam. Pünktlich zum Richtspruch zeigte sich das Wetter aber wieder von seiner schönsten Seite. Zwar hatten es bis dahin die Pompons und Wabenbälle nicht an die Decke geschafft, aber immerhin die Blumendekoration stand nun wie eine Eins. So kamen die kleinen Richtkränze auch sehr gut zur Geltung.


Ein kleines und feines Detail auf dem Grillbuffet war übrigens meine kleine Lightbox, die ich aus unserem Neuseeland-Urlaub im vergangenen Jahr mitgebracht hatte. Hach! Ich bin glatt verliebt in das hübsche Ding.

Nun bin ich aber gespannt: Wie gefällt euch denn meine Idee für die Tischdekoration zum Richtfest? Habt ihr selbst auch schon mal eines gefeiert? Ich bin gespannt! 



Kommentare

  1. Liebe Sarah,
    in Deinen Blogposts kann man sowas von versinken...da vergisst man die Zeit.
    Einfach wundervolle Bilder.
    Liebe Grüße von Ute aus Dresden

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Ute,
      ooh, das geht ja wirklich runter wie Öl. Vielen herzlichen Dank! Das freut mich riesig :)

      Hab noch einen schönen Sonntag.
      Beste Grüße,
      Sarah

      Löschen
  2. Das ist mal wieder eine schöne Idee!
    Ganz liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach, lieben Dank! Da freue ich mich.

      Hab noch einen schönen Sonntag und lass es dir gut gehen.
      Beste Grüße,
      Sarah

      Löschen

Alles und Anderes © . Design by FCD.