Sonntag, 21. Januar 2018

Das schokoladige Winter-Dinner: Die Vorspeise


Werbung* für Läderach

So gemütlich, so schokoladig und so unglaublich lecker! Wenn sich vier naschbegeisterte Bloggerinnen und ein Schweizer Chocolatier zusammentun, um gemeinsam ein besonderes Winter-Dinner zu zaubern, kann es einfach nur köstlich werden. Nachdem die liebe Marie von scones & berries uns bereits mit einem schokoladigen Aperitif verwöhnt hat und außerdem mit einem selbstgemachten Gastgeschenk überraschte, geht es heute in die nächste Runde. Wir setzen uns gemeinsam an einen Tisch und starten unser Schokoladen-Dinner mit der Vorspeise. Also nehmt Platz und lasst euch überraschen, was ich mit den leckeren Schoggi von Läderach gezaubert habe. 


Bei der Planung meiner Vorspeise hatte ich tatsächlich vor allem ein großes Problem: Ich konnte mich kaum entscheiden. Zunächst mag man ja meinen, dass Schokolade in herzhaften Gerichten kaum Verwendung findet. Sobald man aber länger darüber nachdenkt und sich so langsam eine Rezeptidee nach der anderen entwickelt, merkt man doch schnell, dass diese besondere Zutat einfach bei fast allen Kombinationen eine gute Figur macht. Egal, ob in Suppen, mit Fleisch oder gar Fisch, mit Salat oder auch in Kombination mit Käse - Schokolade sorgt immer für ein besonderes Geschmackserlebnis. Die eigentliche Herausforderung war dann eigentlich nur noch, dass ich mit meinem Gericht noch Platz für zwei weitere köstliche Gänge lasse. Denn wie sollte es bei einem Dinner auch anders sein? Anne von Chèvere Culinare hat ein besonderes Hauptgericht für euch vorbereitet und bei Mareike von der Biskuitwerkstatt sorgt letztlich für einen grandiosen Dessertraum. Aber lasst euch überraschen!



Das besondere an all unseren Gerichten ist auf jeden Fall die leckere Schoggi von Läderach. Das Familienunternehmen hat so einige Sorten hochwertiger, handgefertigter Schokoladenspezialitäten zu bieten, sodass auch die Wahl meiner Zutaten wahrlich keine einfache war. Doch als ich wusste, dass in meiner Vorspeise Käse eine wichtige Rolle spielen sollte, griff ich letztlich zur FrischSchoggi, nämlich in den Sorten Haselnuss DunkelMandel Dunkel und natürlich zur Zartbitterschokolade. Mit diesen Zutaten habe ich eine köstliche Vinaigrette zubereitet, die perfekt zu Salat und Ziegenkäse in Nusskruste passt. So so lecker! 


Ziegenkäse in Nusskruste auf Salat mit Schokoladen-Vinaigrette

Zutaten (für 4 Personen)
100 g Feldsalat | 100 g Radicchio | 100 g Blattsalat | 100 g gelbe Cherry-Tomaten | 50 g Blaubeeren

Für den Ziegenkäse in Nusskruste
30 g Walnüsse | 30 g Haselnüsse, gemahlen | 50 g Mehl | 50 g Paniermehl | 2 Eier | 2 EL gehackte Petersilie | Pfeffer, Salz | 2 EL Rapsöl | 200 g Ziegenkäse

Für die Schokoladen-Vinaigrette
15 g Zartbitter-Schokolade | 15 g Nuss-Schokolade | 100 g Balsamico-Essig | 80 g Rohrzucker | 1 TL Öl | 1 TL Senf | Salz, Pfeffer


Für die Nusskruste hackt ihr zunächst die Walnüsse. Vermengt sie mit den gemahlenen Haselnüssen und der Petersilie sowie etwas Salz und Pfeffer und gebt sie auf einen Teller. Auf weitere Teller gebt ihr jeweils Mehl und Paniermehl. Verquirlt die Eier miteinander und gebt sie ebenfalls auf einen Teller. Schneidet den Ziegenkäse in gleichmäßige Scheiben. Gebt diese zunächst in das Mehl, wendet sie dann im Ei und paniert sie schließlich mit dem Paniermehl. Zum Schluss wendet ihr den Käse in der Nuss-Mischung. Erhitzt das Öl in einer Pfanne. Backt darin den Ziegenkäse von beiden Seiten etwa zwei bis drei Minuten, bis die Kruste goldgelb gebacken ist.

Für die Schokoladen-Vinaigrette gebt ihr Zucker und Balsamico-Essig in einen Topf. Erhitzt beides gemeinsam und lasst es kurz aufkochen. Hackt die Schokoladen und gebt sie ebenfalls in den Topf. Sobald alles geschmolzen ist, rührt ihr Öl, Senf und etwas Salz und Pfeffer unter. Lasst die Schokoladen-Vinaigrette vollständig abkühlen.

Wascht den Salat, Tomaten und Blaubeeren. Zupft den Salat klein, schneidet die Tomaten in Hälften und richtet alles gemeinsam mit den Blaubeeren auf einen Teller an. Gebt die Schokoladen-Vinaigrette über den Salat und serviert ihn mit dem Ziegenkäse.



Meine Vorspeise lässt sich auch wunderbar einen Tag vor eurem eigenen schokoladigen Winter-Dinner vorbereiten. Die Vinaigrette könnt ihr in ein abschließbares Gefäß füllen und im Kühlschrank aufbewahren. Auch den Ziegenkäse könnt ihr bereits panieren und abgedeckt im Kühlschrank kühl stellen. Am Dinnerabend braucht ihr euch so nur noch um den Salat kümmern und den Ziegenkäse braten. So bleibt mehr Zeit, um den Abend mit euren Gästen zu genießen.


Ich bin auf jeden Fall schon sehr gespannt, welches Hauptgericht euch bei unserem schokoladigen Winter-Dinner erwarten wird. Lasst euch überraschen, zu welcher FrischSchoggi die liebe Anne an der Frischetheke gegriffen hat und was sie damit zauberte. In der Zwischenzeit stöbere ich schon mal weiter im Shop von Läderach und überlege, welche FrischSchoggi oder Praliné ich als nächstes probiere. Da schlägt mein Naschkatzenherz immer ein paar Takte schneller, so viel steht fest.

Ich wünsche euch in jedem Fall einen schönen Sonntag. Habt viel Spaß beim Ausprobieren und lasst es euch gut gehen. 


Unser Schokoladen-Dinner im Überblick

Auftakt & Gastgeschenk: scones & berries
Vorspeise: Alles und Anderes
Hauptgang: Chèvre Culinare

*Vielen Dank an Läderach (Schweiz) AG für die schöne Zusammenarbeit! Meine Meinung bleibt davon unbeeinflusst. Idee und Rezept sowie Umsetzung stammen wie immer von mir. 

Kommentare

  1. Die beste Schoki die ich je gegessen habe und dein Gericht ist ein Gedicht dazu
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oooh, vielen Dank liebe Tanja!

      Die besten Grüße sende ich dir,
      Sarah

      Löschen

Alles und Anderes © . Design by FCD.