Donnerstag, 13. November 2014

DIY: Winterliche Tischdekoration mit Zimt und Nelken


Am liebsten hätte ich in den letzten Tagen ab und an meine Winterjacke rausgeholt. Ab und an habe ich sogar das Gefühl, dass es nach Schnee riecht und ja: Meinetwegen kann er kommen. Wenn es auf den Winter zugeht, darf es für mich auch schneien. Das macht die kalte Jahreszeit gemütlich, taucht die Stadt in eine schöne Puderdecke und steigert meine Lust auf Plätzchen backen und Tee schlürfen. Doch bevor es soweit ist, bereite ich mich darauf bestmöglichst vor! Ich bin am Basteln und Backen und Stöbern und Inspirieren. Herrlich! Gerade zur Vorweihnachtszeit habe ich das Gefühl, dass es niemals eine kreative Pause geben kann - es gibt einfach zu viele tolle Ideen. Und heute hatte ich mal wieder Lust, ganz alte und simple Ideen herauszukramen, die wunderschöne Winterstimmung in den eigenen vier Wänden verbreitet. Oder habt ihr etwa früher nie Orangen mit Nelken bespickt? Da ich diese Idee heute etwas zweckentfremdet habe, wurden die Orangen kurzerhand durch frische Clementinen ausgetauscht. Denn heute soll diese Dekorationsidee als Platzkärtchen dienen!




Die kleinen Clementinen mit Nelken verströmen im ganzen Raum einen herrlichen würzigen Duft. Der Duft nach Weihnachten wie man so schön sagt. Und wenn die kleinen Früchtchen dann auch noch einen Ehrenplatz beim einfachen Abendessen oder Feststagsschmaus als Namenskärtchen bilden, fehlt eigentlich nicht mehr viel für einen perfekten und gemütlichen Tagesausklang. Aber natürlich dürfen da die passenden Kerzen nicht fehlen. Zumindest bei mir nicht. Und ja, auch zur Vorweihnachtszeit dürfen auch die nur im schönen winterlichen Gewand bei mir stehen. Genau deshalb habe ich zwei Gläschen mit Zimtstangen und kleinen Schneestangen dekoriert. Damit ihr diese Idee auch ganz einfach in die Tat umsetzen könnt, benötigt ihr lediglich kleine Windlichter aus Glas (Ø 5cm), etwa 16 Zimtstangen pro Glas, weiße Wellpappe, Heißklebepistole, Bastelkleber und einen Stanzer oder eine Schere zum Ausschneiden von Sternen. 



Den Anfang machen die Zimtstangen mit der Heißklebepistole. Befestigt sie ringsum die Außenseite eures Glases, indem ihr im unteren Bereich der Stangen etwas Kleber gebt. Sobald ihr das Glas komplett mit den Zimtstangen umhüllt habt, lasst ihr den Kleber gut trocknen. In der Zwischenzeit stanzt ihr mit Hilfe eines passenden Stanzers kleine Schneesterne aus und klebt jeweils einen mit einem normalen Bastelkleber auf die Zimtstangen. Schon sind eure winterlichen Windlichter auch schon fertig dekoriert und können mit passenden Kerzen gefüllt und angezündet werden. Die Windlichter riechen wirklich leicht nach Zimt und verströmen somit eine tolle weihnachtliche Atmosphäre in den eigenen vier Wänden.


Mit den Zimtstangen habe ich übrigens noch eine Kleinigkeit gezaubert, die ich euch in den nächsten Tagen zeigen werde. Das Schöne an diesen Ideen: Sie sind leicht umgesetzt und erzielen eine tolle Wirkung. Mein nächster Besuch bekommt auf jeden Fall eine schöne Tischdekoration inklusive würzigem Duft nach Zimt und Nelken. Da fehlt ja eigentlich nur noch ein guter Braten...


Mit dieser kleinen Tischdekorationsidee versuche ich übrigens mein Glück bei Inas toller Aktion mit Möwenpick. Hier gibt es dazu mehr zu lesen.

Und, plant ihr auch schon insgeheim eure Winterdekoration oder möchtet ihr diese Jahreszeit lieber noch nicht in die eigenen vier Wände holen?

Ich wünsche euch auf jeden Fall noch einen wunderschönen Tag und ganz viel Spaß beim Dekorieren und Selbermachen!

Kommentare

  1. Hallo Sarah, genau die gleiche Idee habe ich auch umgesetzt. Ich finde das Zimtlicht so richtig schön kuschelig und weihnachtlich. Deine Bilder sehen sehr schön und einladend aus. Ich wünsch dir viel Glück bei deiner Aktion!!! :-) Liebe Grüße und dir noch einen schönen Tag! Maxie

    AntwortenLöschen
  2. Das mit den Nelken ist bei mir heuer auch mal wieder auf der Liste, habe es viel zu lange Jahre nicht gemacht!
    Die Idee mit den Zimtstangen ist simpel aber bezaubernd, eine tolle Inspiration :)

    Liebst,
    the Curious Girl

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht echt toll aus. Sobald ich endlich mal eine Heizklebepistole habe, gehts hier auch los. Gerade bei uns alten Kerzenfreaks <3

    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sarah,
    die Windlichter sehen super aus! Macht ein echt schönes Licht!

    LG,
    Moni

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Sarah,
    so eine süße und einfache aber sehr wirksame Weihnachtsdekoidee!
    Ich habe das so ähnlich auch im Kindergarten mit meinen damaligen Kids gemacht, das war der Burner!
    Liebe Grüße, Olga.

    AntwortenLöschen
  6. Die Teelichter sind echt sehr schön. TOP :)

    AntwortenLöschen
  7. Sieht wirklich sehr sehr schön aus! :)
    Orangen mit Nelken hab ich dieses Jahr auch schon gemacht! :)

    AntwortenLöschen
  8. Das sieht super aus und ich kann den tollen weihnachtlichen Duft quasi schon riechen...

    AntwortenLöschen
  9. Die Teelichter mit den Zimtstangen sind wunderschön geworden.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  10. ja ich habe ein bisschen vororganisiert ;D
    Das Blogstwochenende war ich ja auch komplett blogfrei :D die nächsten vorbereitungen kommen dann erst wieder am wochenende, wenn das licht wieder da ist (hallo Dunkelheit)..

    War superschön dich kennenzulernen :) hat mich voll gefreut, auch ein gesicht hinter dem blog zu haben!

    Ganz liebe Grüße,
    Ina

    AntwortenLöschen
  11. Hui, das sieht ja schick aus. Ich finde es ja schon erstaunlich, wie schön die einfachsten Dinge immer wieder sein können <3

    Liebe Grüße,
    Dani

    AntwortenLöschen

Alles und Anderes © . Design by FCD.