Sonntag, 21. Dezember 2014

Zimt-Plätzchen mit Blaubeer-Füllung und meine Verpackungsliebe


Nur noch ein paar Mal schlafen und schon sitzen wir alle unter dem heimischen Weihnachtsbaum, schlagen uns die Bäuche mit köstlichen Leckereien voll und lassen es uns im Kreise unserer Lieben gut gehen. Ich stürze mich morgen noch ein letztes Mal in das Shopping-Getümmel, denn noch eine Kleinigkeit muss besorgt werden. Was die Geschenke angeht, bin ich also nicht ganz so in meinem Zeitplan... Aber meine Weihnachtsbäckerei ist von nun an definitiv geschlossen! Gestern habe ich die letzten Plätzchen gebacken, die ich euch heute noch zeigen möchte: leckere Zimt-Plätzchen mit Blaubeer-Füllung. 


Ich liebe ja diese Doppelkekse mit Fruchtfüllung. In diesem Jahr habe ich sie einfach mal mit Blaubeer-Gelee gefüllt, statt Johannisbeere. Gemeinsam mit dem Zimt sind sie für mich ein großes Highlight aus der Weihnachtsküche. Neben dem Rezept habe ich euch auch eine kleine Verpackungsidee mitgebracht, denn ich selbst liebe schön verpackte Kleinigkeiten aus der Küche. In diesem Jahr werden meine Plätzchen zum größten Teil in schicken Holzschachteln verschenkt. Diese verziere ich mit Masking-Tape, bunten Bändern, Tannengrün und ein paar kleinen Kugeln. Die Schachteln habe ich im Bastelladen besorgt oder einfach ehemalige Pralinenschachteln zweckentfremdet. So bekommen die selbstgemachten Plätzchen einen perfekten Auftritt in stilvoller Umgebung. 


Aber das wichtigste neben einer herrlichen Verpackung ist ja immer noch der leckere Inhalt, nicht wahr? Deshalb gibt es auch sofort das Rezept von mir für die Zimt-Plätzchen mit Blaubeer-Füllung. Neben den folgenden Zutaten benötigt ihr lediglich noch Ausstecher, Backpapier und einen Spritzbeutel.


Verknetet zunächst die Butter, Zucker, Mehl, Zimt, Mark der Vanilleschote, Ei und Vanillinzucker zu einem schönen glatten Teig. Anschließend stellt ihr ihn für eine halbe Stunde in den Kühlschrank. Anschließend rollt ihr den Teig auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche aus und stecht zunächst ein geschlossenes Herz (oder andere Figuren) aus. Danach kommt der obere Hälfte der Plätzchen ins Spiel, in dem ihr noch ein Herz in der gleichen Größe ausstecht und zusätzlich noch ein kleines Herz in der Mitte. Backt die Plätzchen im vorgeheizten Ofen etwa 10 Minuten bei 150 °C (Umluft). 

Sobald die Plätzchen fertig gebacken sind, lasst ihr sie auskühlen. Bestäubt den oberen Teil der Plätzchen mit Puderzucker. Danach erwärmt ihr einen Teil des Blaubeer-Gelees und bestreicht den unteren Teil der Plätzchen dünn damit. Die mit Puderzucker bestäubten Plätzchen setzt ihr darauf und drückt sie leicht fest. Anschließend gebt ihr das restliche Gelee in einen Spritzbeutel und füllt damit eure Herzen. Fertig sind die Zimt-Plätzchen mit köstlicher Blaubeer-Füllung.

Ich werde heute den Tag noch ein wenig mit Keksen genießen und aufpassen, dass ich nicht alle selbst verputze, bevor ich sie verschenkt habe. Sonst kommen am Ende noch meine Verpackungen zu kurz und das möchte ich ja nicht!


Ich verabschiede mich hiermit in die gemütliche Weihnachtszeit. Ich wünsche euch einen schönen vierten Advent und ein herrliches Weihnachtsfest im Kreise eurer Lieben. Lasst es euch gut gehen!

Kommentare so far

  1. Die sehen aber lecker aus und die Schachtel wirkt in der dunklen Farbe edel!!
    Wünsche dir schöne Feiertage und einen tollen vierten Advent.

    LG Kathy

    AntwortenLöschen
  2. Schon allein für die Fotos müsstest du einen Preis bekommen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Preis? Du bist ja lustig :D Dankeschön!

      Löschen
  3. Oh Blaubeeren, ich liebe Blaubeeren! Eine super Idee.
    Ich mag deine Fotos sehr, die Plätzchen in der braunen Holzschachtel sehen wirklich sehr gut aus.

    AntwortenLöschen
  4. Die Fotos sind echt genial, da bekommt man sofort hunger. Aber die Verpackung finde ich auch sehr süß :)

    Liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen

Alles und Anderes © . Design by FCD.