Donnerstag, 5. November 2015

Pikante Süßkartoffel-Kokos-Suppe mit Chili und selbstgemachte Serviettenringe aus Stoff


Ich hätte ja nie gedacht, dass ich meine bessere Hälfte mal dazu bekomme, freiwillig Suppe zu essen. Für ihn war dieses Gericht eher eine Beilage, als eine richtige Mahlzeit - immerhin bekommt man da doch gar nichts zum Kauen! Doch nachdem ich ihn zum Herbstanfang  mit meiner veganen Kürbissuppe vom Gegenteil überzeugen konnte, verzieht er schon gar nicht mehr das Gesicht, wenn ich sage: "Schatz, ich mache heute eine Suppe zum Abendessen." So war er auch nicht abgeneigt, als ich in dieser Woche vorschlug, eine etwas schärfere Süßkartoffelsuppe zu zaubern - immerhin mag der Herr es gern mal pikant. Gesagt, getan.



Gestern überzeugte ich mein Männlein also von einer neuen Suppenvariation, sodass ich sie euch heute mit einem guten Gewissen auch zeigen und das Rezept verraten kann. Sozusagen geprüft und abgenickt vom Herrn des Hauses! Das will was heißen. Jedoch muss ich bei der Zutatenmenge eine kleine Korrektur vornehmen, denn nachdem meinem Mann von der pikanten Suppe doch tatsächlich die Nase tropfte, werde ich beim nächsten Mal etwas weniger Chili verwenden... Falls ihr es aber ordentlich scharf mögt, dann greift zu! Die Zutatenliste reicht für vier Portionen der Süßkartoffel-Kokos-Suppe.


Zunächst schält ihr die Zwiebel und den Knoblauch und hackt alles klein. Anschließend Möhren, Süßkartoffeln und Lauch waschen, schälen und in Stücke schneiden. Lasst die Zwiebel- und Knoblauchstücke mit der Butter in einem Topf glasig dünsten. Gebt anschließend Möhren, Süßkartoffeln und Lauch hinzu und lasst alles gemeinsam vier bis fünf Minuten leicht anbraten. Löscht danach das Gemüse mit Wasser ab und gebt Chili, Curry und Kurkuma hinzu. Gemeinsam mit den Thmyianzweigen lasst ihr die Suppe dann etwa 20 Minuten köcheln. Anschließend püriert ihr die Süßkartoffelsuppe und rührt danach die Kokosmilch ein. Mit Salz und Pfeffer könnt ihr die Suppe abschmecken und schließlich mit frischem Baguette servieren. 


Ich hoffe natürlich, ihr habt auf meinen ersten Fotos bereits ein kleines hübsches Detail neben meiner leckeren Herbstsuppe entdeckt! Die schönen Serviettenringe aus Stoff habe ich nämlich in dieser Woche Abends auf dem Sofa kurzerhand selbst gezaubert. Ich habe mir gedacht: Warum es sich beim Abendessen nicht auch mal etwas gemütlicher machen als sonst? Einen Anlass braucht es dafür meiner Meinung nach nicht - auch wenn ich zugegebenermaßen mich schon darauf freue, wenn ich auch bald wieder Gäste bei uns zum Dinner begrüßen darf. Natürlich nur, um meine Dekoleidenschaft ausleben zu können, versteht sich... ;)


Falls ihr zum Sonntagsbraten oder auch für die ja schon sehr bald anstehenden Adventswochenenden ebenfalls noch ein paar schöne Serviettenringe zaubern möchtet, dann benötigt ihr lediglich ein Stoffband*, Perlen*, passendes Garn, Nadel, etwas flüssigen Kleber und eine Schere.


Im ersten Schritt schneidet ihr von eurem Stoffband etwa ein 18 Zentimeter langes Stück ab. Auf das eine Ende des Stoffbandes gebt ihr etwas Kleber, sodass ihr dann beim Umschlagen eine Schlaufe bilden könnt. Drückt das Band schön fest, sodass die beiden Enden nicht verrutschen. Lasst den Kleber gut trocknen, bevor ihr mit einer Nadel in die Unterseite des Bandes einen Faden einfädelt.  Fädelt nun eine Perle durch die Nadel und stecht mit dieser erneut von unten nach oben durch das Stoffband. Wiederholt diesen Vorgang so lange, bis euer Stoffband vollständig auf einer Seite mit Perlen umrandet ist. Wenn ihr mögt, könnt ihr wie ich dies auch am zweiten Rand des Stoffbandes wiederholen. Verknotet das Ende eures Fadens sorgfältig und schon sind eure selbstgemachten Serviettenringe fertig.


Ich habe mir nun vorgenommen für die Adventswochenenden noch ein paar weitere Serviettenringe vorzubereiten. Denn wie beinahe jedes Jahr hat meine bessere Hälfte angekündigt, mal wieder einen leckeren Braten vorzubereiten und da freue ich mich dann einfach, wenn ich "nur" die passende Tischdekoration dazu besteuern darf. Der Mann am Herd, die Frau beim Basteln. So darf es sein, nicht wahr?


Übrigens. Bevor ich euch heute einen schönen Donnerstagabend wünsche, habe ich noch eine kleine Ankündigung zu machen. In den kommenden Wochen werde ich euch passend zur vorweihnachtlichen Zeit immer mal wieder mit kleinen Goodies überraschen und ich bin schon sehr gespannt wie euch diese gefallen werden. Ich hoffe sehr, dass ich euch mit meinen Ideen die Tage versüßen kann.

Habt noch eine herrliche Restwoche und lasst es euch gut gehen.


* Werbung. Meine kleine DIY-Idee habe ich in Zusammenarbeit mit stoffe.de umgesetzt. Vielen Dank für diese schöne Kooperation und das Bereitstellen der nötigen Materialien. 

Kommentare

  1. Oh es sieht aber schön herbstlich bei dir aus! Und diese hübschen Teller ;-)

    Die Idee mit den Serviettenringen werde ich bestimmt auch mal ausprobieren!

    Liebe Grüße,
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich schwöre, die hatte ich schon vor dem großen passenden Teller ;)

      Herzliche Grüße sende ich dir liebe Marie!
      Sarah

      Löschen
  2. das klingt sehr lecker und ist so zauberhaft schön angerichtet!
    liebe grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Da hoffe ich sehr, dass auch bald bei dir die Süßkartoffel auf den Tisch wandert :)

      Liebste Grüße sende ich dir,
      Sarah

      Löschen
  3. Die Serviettenringe sind hübsch geworden. Auch mit den Kräutern, die du noch untergebracht hast :)
    Die Suppe sieht auch total lecker aus. Meine bekommt auch immer ein paar Chiliflocken zugesetzt :)
    Lieben Gruß,
    Jenny

    AntwortenLöschen
  4. Die SUppe hört sich total lecker an.
    Ich bin total begeistert von deinen tollen Fotos, die sehen so super aus. Total professionell. Und die Serviettenringe, die du gezaubert hast mag ich auch. Hier schau ich nun öfters vorbei.

    Allerliebst aus Hamburg,
    Mareike von http://unefantastiqueterre.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oooh, vielen Dank liebe Mareike. Da freue ich mich aber sehr :)

      Einen wunderschönen Donnerstag wünsche ich dir! Liebste Grüße,
      Sarah

      Löschen
  5. Leckeres Süppchen, tolle Dekoration :-)

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Idee! Die Serviettenringe werde ich eventuell für die Taufe meiner kleinen Maus basteln. Ich hoffe, ich bekomme das so hin, wie du!
    Viele liebe Grüße, Olga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Olga,
      natürlich bekommst du das selber hin! Zur Taufe ist das wirklich eine sehr schöne und festliche Idee. Ich wünsche dir viel Spaß beim Selbermachen.

      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen

Alles und Anderes © . Design by FCD.