Sonntag, 4. Dezember 2016

[Gastbeitrag] Lebkuchen-Cupcakes mit Mousse au Chocolat


Urlaubsvertretungen, die wunderschöne und dazu noch köstliche Mini-Cupcakes mitbringen, sind mir einfach am liebsten, soviel steht fest. Und besonders gut finde ich, dass mein heutiger Gast es geschafft hat, endlich eine perfektionierte Topping-Variante für mein eigenes Lebkuchen-Cupcake-Rezept zu finden. Richtig echte Schokolade mit Sahne ist einfach doch was anderes als Kakao... Aber genug geschwärmt! Ich übergebe heute an die liebe Anne vom Blog Frisch Verliebt.



Während es sich die liebe Sarah am anderen Ende der Welt gut gehen lässt, freue ich mich sehr, dass ich sie heute auf ihrem Blog vertreten darf. Sarah lernte ich vor einigen Jahren bei einer Bloggerkonferenz in Hamburg kennen und seitdem sehen wir uns bestimmt einmal die Woche.  


Normalerweise findet ihr mich auf Frisch Verliebt. Seit Frühjahr 2013 blogge ich dort mit viel Leidenschaft und Liebe zum Detail. Frisch Verliebt ist in erster Linie ein Foodblog, ich schreibe aber auch über das Reisen, DIY-Ideen, Fotografie und Interieur. Ihr fragt euch, wie ich zu meinem Blognamen gekommen bin? Ich verrate es euch: Für mich gibt es nichts Schöneres als das Gefühl des Frisch Verliebt seins. Die Pupillen weiten sich, das Herz schlägt schneller und ein Lächeln breitet sich auf den Lippen aus. Mein Blog handelt jedoch nicht von der ganz großen Liebe, sondern den vielen kleinen Dingen in unserem Alltag, die mich glücklich machen. Ich schreibe über die täglichen Kleinigkeiten, die mein Herz zum Hüpfen bringen, über das Schöne, das mich zum Strahlen bringt, und Themen, die mich fesseln und nicht mehr loslassen. Frisch Verliebt ist eine Oase für alle Weltentdecker, Genussmenschen und alle dazwischen.  


Und genau für diese Genussmenschen und Weihnachtsliebhaber habe ich heute natürlich auch ein Rezept mitgebracht. Das Beste an meinem Rezept ist übrigens, dass ihr euch ab jetzt nicht mehr zwischen Keksen und Schokolade entscheiden müsst - denn das Rezept vereint beides. Die kleinen weihnachtlichen Cupcakes bestehen aus einem Lebkuchenteig und Mousse au Chocolat als Topping. Perfekte Kombi oder? Das Rezept ist ehrlicherweise nicht in 20 Minuten geschafft, aber ich verspreche euch, dass sich die Mühe lohnt. Versprochen! 


Zutaten 
(für 18 Mini-Cupcakes)

Lebkuchenteig 
175 g Waldhonig | 90 g Zucker | 30 g Butter + etwas für die Arbeitsplatte | 300 g Mehl | 1 EL Lebkuchengewürz | 1 TL Ingwerpulver | 1 EL Kakaopulver | 1 gestrichenen EL Backpulver | 1 Ei  

Mousse au Chocolate 
200 g Schokolade | 5 Eier | 1 Päckchen Vanillezucker | 130 ml Sahne | ½ Päckchen Sahnesteif | Deko: 2 Stück weiße Schokolade 

1. Waldhonig, Zucker und Butter in einen Topf geben und langsam unter ständigem Rühren 
erwärmen. Die Honigmasse sollte nicht kochen. Nach etwa zehn Minuten hat sich der Zucker komplett gelöst. Für etwa 20 Minuten abkühlen lassen. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.  

2. Mehl, Lebkuchengewürz, Ingwer-, Kakao- und Backpulver in eine Schüssel geben. Anschließend das Ei und die Honigmasse unterrühren, bis der Teig schön geschmeidig ist. 

3. Den Teig mit Hilfe von etwas Mehl in kleine Kugeln formen – etwa so wie große Pralinen – und in eine kleine Muffinform geben. Den Lebkuchen für etwa fünf bis sieben Minuten 
backen. Den Teig abkühlen lassen und aus den Förmchen lösen.  

4. In der Zwischenzeit wird das Mousse au Chocolat zubereitet. Die Schokolade in kleine Stückchen brechen und im Wasserbad schmelzen. Immer wieder umrühren und dann kurz abkühlen lassen. 

5. Die Eier nacheinander trennen. Eiweiß mit 50 g des Vanillezuckers steif schlagen. In einem separaten Becher auch die Sahne steif schlagen und dabei nach und nach Sahnesteif einrieseln. Und auch die Eigelbe mit dem restlichen Vanillezucker schaumig schlagen.  

6. Zur geschmolzenen Schokolade werden nun die Eigelbe, die zuvor schaumig geschlagen wurde, gerührt. Nacheinander die Schlagsahne und den Eischnee vorsichtig unter die Schokoladenmasse heben. Nicht rühren, nur unterheben!  

7. Das Mousse au Chocolat in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen und für etwa 45 Minuten in den Kühlschrank geben, damit die Schokoladenmasse fest wird.  

8. Danach wird ein großer Klecks des Mousse au Chocolats auf die Lebkuchen gespritzt. Die 
weiße Schokolade raspeln und über die Schokoladencreme krümeln.  

9. Die fertigen Lebkuchen-Cupcakes sollten im Kühlschrank aufbewahrt werden. 


Ich wünsche euch eine wunderschöne Weihnachtszeit und verschiede mich mit: An die Rührschüssel, fertig, los!  

Liebste Grüße 
Anne 

Kommentare so far

  1. Ich finde die Idee mit dem Mousse oben drauf echt klasse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lila,
      finde ich auch! Da hat sich Anne wirklich etwas besonderes einfallen lassen.

      Liebste Grüße sende ich dir,
      Sarah

      Löschen
    2. Wenn ich bei Sarah schon zu Gast sein darf, dann muss es schon ein besonderes Rezept sein. <3

      Löschen

Alles und Anderes © . Design by FCD.