Sonntag, 28. Mai 2017

Sommer-Rezept: Ananas-Cookies mit weißer Schokolade



Da ist er endlich: Der Sommer! Die Winterjacke kann nun endgültig in die hinterste Schrankecke verstaut werden, die Fenster lassen die laue Sommerluft in die vier Wände und die Sonne strahlt mit dem blauen Himmel um die Wette. Kein Wunder, dass wir nun einfach die herrlichen Tage ausgiebig nutzen und auf grünen Wiesen sitzen, um das Bilderbuch-Wetter zu genießen. Wie wäre es denn da mal wieder mit einem schönen Picknick mit lieben Freunden? Das passende Rezept für eine sommerliche Kleinigkeit zum Naschen habe ich euch dafür gleich mal mitgebracht. Denn auch wenn bei mir im knackig warmen Sommer die Küche meist kalt bleibt, so kann ich auf eine süße Nascherei einfach nicht verzichten. Meine Ananas-Cookies mit weißer Schokolade und Kokosraspeln kommen da ganz recht, denn sie sind schnell zubereitet, sodass man nicht stundenlang am heißen Ofen stehen muss.


Das Besondere an den Cookies: Die Kombination mit Ananas und weißer Schokolade passt einfach perfekt zu diesem Sommer. Fruchtig-süß und gleichzeitig knackig, so muss ein Keks sein, nicht wahr? Die Kokos-Raspeln runden den Geschmack ab. Da fehlt doch eigentlich nur noch das Rauschen des Meeres im Hintergrund... 




Zutaten (für ca. 20 Cookies)
125 g brauner Zucker | 125 g Butter | 240 g Mehl | 1/2 Pckg. Backpulver | Prise Salz | 1 Ei | 100 g weiße Schokolade | 140 g Ananas (frisch oder aus der Dose) | 2-3 EL Kokosraspeln zum Bestreuen

Gebt Zucker und Butter in eine Schüssel und verrührt beides gemeinsam zu einer glatten Masse. Gebt anschließend Mehl, Backpulver und die Prise Salz hinzu und verrührt es ebenfalls gut. Anschließend gebt ihr das Ei in die Rührschüssel. Hackt die weiße Schokolade und hebt die Stücken unter den Teig. Die Ananas schneidet ihr in kleine Stücke und gebt sie ebenfalls zum Teig. 
Teilt den Teig in zwei Teile, wickelt diese in Frischhaltefolie und legt sie für eine halbe Stunde in den Kühlschrank. Heizt den Ofen auf 180°C vor. Formt aus dem Teig gleichmäßige Kugeln und drückt diese leicht platt. Gebt die Teigtaler auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech und backt eure Cookies für 10 Minuten im Ofen. Bestreut diese nach dem Herausnehmen mit den Kokosraspeln und lasst sie vollständig abkühlen.




Kleiner Tipp: Falls euer Teig beim Formen etwas zu sehr an den Händen klebt, nehmt etwas Mehl zur Hand und bestreut die Arbeitsfläche und eure Finger damit. So bleibt der Teig nicht kleben und lässt sich besser weiter verarbeiten. 

Wenn ihr wie ich frische Ananas verwendet, dann achtet darauf, dass ihr den holzigen Teil in der Mitte sowie die Schale gut entfernt. So gelangen keine harten Stückchen in eure Cookies. Wer noch Dosen-Ananas parat hat, tropft die Ananas gut ab und tupft sie etwas mit Küchenpapier trocken. 




Habt ihr eigentlich auch ein passendes Cookies-Rezept für den Sommer? Ich bin gespannt auf eure Tipps, denn für mich darf diese Leckerei auch zur warmen Jahreszeit nicht fehlen. 

Habt einen schönen sonnigen Sonntag!

Kommentare so far

  1. Tolle Idee. Ich habe mir letzten Plätzchenausstecher in Eis-Form gekauft. Die möchte ich gerne im Sommer mal machen, dann mit bunter Verzierung eben :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo nossy,
      das klingt super. Ich glaube, so einen Eis-Ausstecher habe ich schon mal gesehen. Echt klasse! Da ist der Fantasie beim Verzieren auf jeden Fall keine Grenzen gesetzt ☺ ich wünsche dir viel Freude beim Backen!

      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen

Alles und Anderes © . Design by FCD.