Dienstag, 19. Juli 2016

Gegrillte Nektarinen mit Mascarpone-Quark-Topping und karamellisiertem Müsli-Crunch

*Dieser Beitrag enthält Werbung für Müsliglück

Habe ich in der vergangenen Woche tatsächlich eine Regenjacke mit mir herumgeschleppt? Habe ich die lange Jeans nicht eigentlich so langsam in die hinterste Kleiderschrankecke verbannen wollen? Pustekuchen. Dieser Juli meint es wirklich nicht gut mit uns, sodass ich am Samstag nun jeden einzelnen vorhanden Sonnenstrahl aufsaugen musste, um kommende triste Sommertage auch weiterhin mit guter Laune zu begegnen. Tatsächlich genoss ich den Samstag in vollen Zügen. Er begann mit einem gemütlichen Junggesellinnenabschied mit Picknick am Tegeler See, den ich fotografisch begleitete, und endete mit einem Sommerfest gemeinsam mit meinen Kollegen in Potsdam. Dort ließen wir den Tag mit einem herrlichen Grillbuffet ausklingen und genau da kam mir auch der Gedanke, dass ich euch endlich das heutige Rezept zeigen muss! Denn auch wenn es das Wetter nicht konstant gut mit uns meinte, so habe ich dennoch längst die Grillsaison eingeweiht. Und was darf da nicht fehlen? Natürlich auch ein köstliches Dessert – vom Grill, versteht sich. 


Wer mir über Facebook oder Instagram folgt, hat sicher längst gesehen, dass es vor kurzem die Glücksfee mit mir gut meinte und ich einen Gasgrill gewonnen habe. Das gute Stück ist längst eingeweiht und auch eine leckere Süßspeise durfte beim ersten Ausprobieren nicht fehlen. In einer Zeitschrift entdeckte ich dazu ein passendes Rezept (was jetzt irgendwo im Nirvana meines Schreibtisches verschwunden ist), doch mir war sofort klar: Das geht noch besser! 


Im April hatte ich euch bereits diesen leckeren Frühlingssalat mit Spargel, Blaubeeren und Müslicrunch mit "Gartenliebe" vom Müsliglück* gezeigt. Damals habe ich angekündigt, dass ich euch noch weitere Rezepte mit dem herrlichen Müsli der kleinen Manufaktur zeigen möchte. Gesagt, getan. Ich habe nun zu der Sorte "Bitter Sweet"* gegriffen und fleißig gekostet, ausprobiert und abgeschmeckt. Herausgekommen ist für mich DAS perfekte Rezept für die nächste Grillparty: Gegrillte Nektarinen mit Mascarpone-Quark-Topping und karamellisiertem Müslicrunch. Ein Genuss! Und das beste am Rezept: Es ist super schnell vorbereitet.



Für acht Personen benötigt ihr folgende Zutaten:

4 reife Nektarinen
150 g Mascarpone
150 g Magerquark
4 EL Milch
2 EL Zitronensaft
1/2 Packung Vanillezucker
1 Vanilleschote

Für das Topping
70 g Müsli (z.B. Bitter Sweet von Müsliglück*)
2 EL Zucker
2 EL Wasser


Bereitet zunächst die Mascarpone-Quark-Creme vor. Dafür verrührt ihr die Mascarpone gemeinsam mit dem Quark und gebt dann Milch, Zitronensaft, Vanillezucker und das Mark der Vanilleschote hinzu. Für das Topping gebt ihr den Zucker mit Wasser in einen Topf und lasst den Zucker schmelzen, bis sich die Masse langsam hellgelb färbt. Dann gebt ihr die Hälfte des Müslis hinzu und verrührt es ordentlich mit der Karamell-Masse, bis das Müsli schön gebräunt ist. Gebt das Müslicrunch zum Abkühlen in eine Schüssel. 


Nun geht es an den Grill! Wascht die Nektarinen, halbiert sie und entfernt den Kern. Höhlt die Nektarinen in der Mitte mit einem Löffel etwas aus und legt sie anschließend mit der aufgeschnittenen Seite nach oben auf den Grill. Lasst die Früchte dort kurz anbraten, bevor ihr sie wendet und die aufgeschnittene Seite auf das Grillrost legt. Sobald die Nektarinen sich schön weich anfühlen, könnt ihr sie vom Grill nehmen. Rührt nun die zweite Hälfte des Müslis unter die Mascarpone-Quark-Creme und füllt diese in die Nektarinen. Bestreut die Früchte mit dem Müslicrunch und serviert euer Dessert. 


Übrigens: Wer gerade keinen selbstgemachten karamellisierten Müslicrunch zur Hand hat, der kann seine gegrillten Nektarinen und die Mascarpone-Quark-Creme auch mit Haselnuss-Krokant bestreuen. Besonders schön macht sich auch ein Minzblatt zur Dekoration - das habe ich natürlich bei meiner Fotosession vergessen und erst wieder entdeckt, als ich das leckere Dessert bereits verputzt hatte...


So, mit diesem Rezept freue ich mich nun auf ein paar wunderbare und vor allem sonnige (Grill-) Tage. Habt ihr denn schon einmal ein Grill-Dessert ausprobiert? Dann immer her mit den leckeren Rezepten! Davon kann ich im Sommer ja nie genug bekommen.

Ich wünsche euch noch einen herrlichen Dienstag. Lasst es euch gut gehen.


*Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Müsliglück entstanden. Rezept und Umsetzung stammen von mir. 

Kommentare:

  1. Ich weiß ja was ich demnächst ausprobiere :-D LG Claudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wunderbar! Ich bin gespannt auf dein Feedback :) Lass es dir schmecken.
      Liebste Grüße,
      Sarah

      Löschen
  2. Was für eine geniale Idee! So einfach und doch so besonders! Das werde ich mir unbedingt merken.
    Wie das wohl mit anderen Früchten schmeckt?
    LG, Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja,
      ich bin mir sicher, dass die Creme auch wunderbar zu leckeren Fruchtspießen schmeckt. Ananas, Erdbeeren... sind vom Grill noch mal so köstlich :)

      Liebste Grüße sende ich dir,
      Sarah

      Löschen
  3. Hallo Sarah,
    Fruchtspieße :) eine wunderbare Idee. Ich danke dir.
    Herzliche Grüße,
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne, liebe Anja! Dann wünsche ich schon mal viel Spaß beim Grillen.

      Liebste Grüße,
      Sarah

      Löschen
  4. Hallo,

    wow das sieht ja sehr lecker aus und ich hoffe das Wetter hält, dann werde ich es auch einmal probieren, mit deinem Rezept.
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,
      vielen Dank! Ich drücke die Daumen für wunderbaren Sonnenschein am Wochenende, damit du es dir mit diesem Rezept gut gehen lassen kannst.

      Liebste Grüße sende ich dir,
      Sarah

      Löschen
  5. du machst soo traumschöne Bilder, dass man jedes deiner Rezepte sofort ausprobieren möchte :-). ganz verliebt !

    glg
    sophia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oooh, vielen Dank Sophia. Das freut mich riesig :)

      Liebste Grüße sende ich dir,
      Sarah

      Löschen