Sonntag, 21. August 2016

Kleine Pfirsich-Rosmarin-Cupcakes mit süßem Sahne-Frischkäse-Frosting


Am Freitag lief ich gerade zum Supermarkt, als mir unterwegs ganz in der Nähe unserer eigenen vier Wände ein paar Rosenbüsche ins Auge fielen. Blumen ziehen mich ja immer magisch an und gerade im Sommer erfreue ich mich jede Woche an neuen frischen Sträußen auf meinem Wohnzimmertisch. Egal, ob von der Wiese gepflückt, aus Omas Garten oder vom Blumenladen nebenan: Nichts bleibt vor mir sicher. So auch dieser besagte Rosenbusch. Nachdem ich meinen Einkauf erledigt hatte, lief ich mit Blumenschere und Körbchen bewaffnet also wieder an den Rosenbüschen vorbei und schnibbelte fleißig drauf los. Mein Plan: Blumendekoration für meinen heutigen Beitrag organisieren. Denn ja, die Rosen passen einfach perfekt zu meinen kleinen Cupcake-Förmchen und auch zu den leckeren Pfirsichen, die da so galant neben meinen frisch gebackenen Pfirsich-Rosmarin-Cupcakes verweilen.


So dermaßen abgelenkt von meinen schönen rosa Rosen habe ich es übrigens letztlich auch ganz verplant,  den Rosmarin selbst auf meinen Mini-Törtchen zu platzieren, der doch eigentlich mit auf die Fotos sollte - so der ursprüngliche Plan. Aber nun ja. Dann gibt es also neben meinen Pfirsich-Rosmarin-Cupcakes eben nur dekorative Pfirische im Bild und kein Rosmarin. Dafür herrliche Rosen, die mich mit ihrem Duft wohl ganz schön benebelt haben. Vielleicht waren es aber auch die Cupcakes selbst, die mich aufgrund ihres leckeren Geschmacks einfach um den Verstand gebracht haben. Deshalb rede ich auch nicht mehr um den heißen Brei herum, sondern verrate euch einfach das heutige Rezept.




Zutaten 
für 40 Mini-Cupcakes

400 g Pfirsiche | 1 TL Rosmarin-Nadeln | 2 Eier | 240 g Zucker | 50 ml Öl | 250 g Mehl | 1 1/2 Pckg. Backpulver | Prise Salz | Vanilleschote | 100 g Frischkäse | 70 g Puderzucker | 200 g Sahne

Heizt den Ofen auf 170 °C vor und bereitet dann den Cupcake-Teig zu. Dafür schält ihr die Pfirsiche, entfernt den Stein und schneidet das Fruchtfleisch in grobe Würfel. Gebt die Pfirsichwürfel gemeinsam mit den Rosmarin-Nadeln in ein hohes Gefäß und püriert alles gemeinsam mit einem Stabmixer zu einer glatten Masse. Gebt Eier, Zucker und Öl in eine Schüssel und verrührt alles mit dem Handrührer. Gebt 250 g vom Pfirsich-Rosmarin-Püree hinzu und rührt es glatt. Den Rest des Pürees stellt ihr kurz zur Seite. Anschließend gebt ihr Mehl, Backpulver, Salz und das Mark der Vanilleschote hinzu und vermengt alles gemeinsam zu einem glatten Teig. Verteilt den Teig auf Mini-Muffin-Förmchen und backt die Cupcakes für 15 Minuten. Anschließend lasst ihr sie abkühlen.


Für das Frosting verrührt ihr Frischkäse, 2 EL vom Pfirsich-Rosmarin-Püree und Puderzucker zu einer glatten Masse. Gebt die Sahne hinzu und schlagt alles gemeinsam so lange auf höchster Stufe mit dem Handmixer auf, bis eine cremige feste Masse entsteht. Füllt das Sahne-Frischkäse-Frosting in eine Spritztülle und verteilt diese auf eure abgekühlten Cupcakes. 


Wer - im Gegensatz zu mir - daran denkt, kann die leckeren Cupcakes auch noch mit einzelnen Rosmarin-Nadeln dekorieren. Mitessen würde ich diese jedoch nicht, da sie sonst von dem süßlich-würzigen Geschmack der Pfirsich-Rosmarin-Cupcakes zu sehr ablenken würden. 


Pfirsich und Rosmarin ist übrigens eine tolle Kombination! Im letzten Jahr etwa um diese Zeit hatte ich mal ein Rezept mit Birne und Rosmarin ausprobiert und war genauso begeistert wie von meinen Cupcakes: Weiße Schokomousse mit Birnen-Rosmarin-Püree. Soo lecker... Habt ihr denn noch weitere Ideen für solche Kräuter-Variationen mit frischen Früchten? Ich kann davon ja nie genug bekommen.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken und einen herrlichen sonnigen Tag. Lasst es euch gut gehen. 

Kommentare so far

  1. hey, die sehen ja entzückend aus!
    ganz liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Sarah,

    die Cupcakes sehen ja super aus! Die Idee von Pfirsichen und Rosmarin finde ich klasse und auch auf den Bildern sehen die Cupcakes unheimlich gut aus. Pfirsiche im Kuchen oder in Cupcakes finde ich generell immer ein Hit und die Mischung mit Rosmarin macht es wirklich etwas besonderem.

    Danke für das schöne Rezept!

    Viele Grüße
    Nicole von www.bluetenschimmern.com

    AntwortenLöschen

Alles und Anderes © . Design by FCD.