Sonntag, 26. Februar 2017

Saftiger Mini-Möhrenkuchen mit Frischkäse-Topping


Ja, eigentlich wollte ich euch heute mehr von unserer Neuseelandreise berichten. Eigentlich wollte ich euch unsere Route durch das Land präsentieren und euch einen weiteren Einblick in unser großes Abenteuer geben. Eigentlich. Wäre da nicht dieses andere kleine Abenteuer gewesen, was unseren Alltag immer mehr bestimmt: Der Hausbau. Nach Feierabend beschäftige ich mich momentan noch intensiver mit der Auswahl von Türfronten, Böden und vielem mehr, sodass ich die schönen Erinnerungen und Fotos aus Neuseeland erst einmal zur Seite legen musste. Wenigstens fand ich so schon mal die Gelegenheit, um von unserer neuen Küchen zu träumen - denn die haben wir jetzt tatsächlich gefunden!



Während ich also immer wieder von unserem Traumhaus träume und damit auch ständig auf der Suche bin nach schönen Einrichtungsinspirationen, habe ich diese Woche auch mal genutzt und meine Pinterestboards neu sortiert. Da ich als Foodie natürlich momentan noch mehr Pinnwände mit leckeren Rezepten habe, als schöne Interior-Inspirationen, bekam ich auch gleich wieder Lust, um selbst den Rührlöffel zu schwingen. Gesagt, getan. Ein Sonntag ohne Kuchen ist immerhin wie ein Neuseelandurlaub ohne Erinnerungsfotos, nicht wahr? Warum es bei mir heute kleine Möhrenküchlein gibt, ist schnell erklärt: Mich hat meine Pinnwand mit Karotten-Rezepten inspiriert! Eigentlich wollte ich damit erst kurz vor Ostern starten, doch die leckeren Rezepte auf Pinterest haben mir das Backen so schmackhaft gemacht, dass ich selbst sofort loslegen musste. So möchte ich euch das Rezept für meine kleinen Möhrenküchlein natürlich auch nicht vorenthalten.



Zutaten (für 12 Mini-Kuchen)
550 g Möhren | 1 Zitrone | 200 g brauner Zucker | 200 ml Rapsöl | 400 g Mehl | 1 1/2 TL Zimt | 50 g gemahlene Mandeln | 1 Pkg. Backpulver | 1 Pkg. Vanillezucker | 200 g Frischkäse | 30 ml Sahne | 100 g Puderzucker

Heizt zunächst den Ofen auf 180°C vor. Schält die Möhren und raspelt sie anschließend klein. Reibt die Schale der Zitrone ab, presst die Zitrone anschließend aus und gebt Saft sowie Zitronenschale zu den Möhren. Vermengt braunen Zucker, Rapsöl, Mehl, Zimt, gemahlene Mandeln, Backpuvler und Vanillezucker zu einer homogenen Masse und rührt anschließend die geraspelten Möhren unter den Teig. Fettet und mehlt eure Mini-Kuchenformen ein und verteilt darin schließlich den Teig gleichmäßig. Backt die Mini-Möhrenkuchen für etwa 35 Minuten. Lasst sie danach gut abkühlen.
Für das Topping verrührt ihr kurz Frischkäse und Sahne miteinander. Gebt dann den Puderzucker hinzu und schlagt alles gemeinsam auf höchster Stufe eures Handrührers zu einer cremigen Masse. Verteilt euer Frosting mit einem Messer auf euren Möhrenküchlein. 



Zur Dekoration der kleinen Möhrenküchlein eignet sich übrigens besonders gut Zitronenmelisse oder gehackte Mandeln. Auch kleine essbare Blüten bilden einen schönen Hingucker. 


Meine bessere Hälfte meinte übrigens, dass er das Frischkäse-Topping für die kleinen Kuchen gar nicht benötigt hätte - dabei kann er von cremigen Speisen meist nicht genug bekommen. Doch die Küchlein selbst sind bereits so saftig, dass man bei Bedarf das Frosting mit gutem Gewissen auch weglassen kann. Somit habt ihr übrigens auch einen völlig veganen Möhrenkuchen!


Und, gibt es bei euch heute auch einen leckeren Sonntagskuchen? Ich wünsche euch in jedem Fall noch einen schönen und gemütlichen Tag. Lasst es euch gut gehen.

Kommentare so far

  1. Antworten
    1. Vielen Dank liebe Elke!
      Ich wünsche dir noch einen schönen Montag.
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  2. Möchte man sofort reinbeißen! Deine Bilder sind immer so toll. LG Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Birgit,
      vielen lieben Dank! Das freut mich wirklich sehr :)

      Hab noch einen schönen Abend!
      Liebste Grüße,
      Sarah

      Löschen
  3. Antworten
    1. Dankeschön Lydia. Und lecker ist er wirklich - richtig schön fluffig, jammie!

      Liebe Grüße auch an dich,
      Sarah

      Löschen
  4. Ohh sieht das gut aus ;)
    Fehlt nur noch die sonne und dann könnte man direkt frühlingsgefühle bekommen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank Ina! Ich sende dir gleich mal ein paar Sonnenstrahlen rüber - bei uns zeigt sie sich nämlich heute von der besten Seite :)

      Liebste Grüße sende ich dir,
      Sarah

      Löschen
  5. Möhrenkuchen müsste ich auch mal wieder machen. Deine kleinen Mini-Kuchen sehen echt verführerisch aus.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank Daniela! Möhrenkuchen ist einfach immer eine gute Idee, nicht wahr?

      Hab noch einen schönen Mittwoch.
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  6. Die kleinen Kuchen sehen wahnsinnig lecker aus.Da bekomme ich direkt wieder Hunger:)

    http://aliceimkleiderschrank.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So soll das sein Sina ;)

      Liebe Grüße sende ich dir,
      Sarah

      Löschen
  7. Hm.... herrlich! Das riecht förmlich nach Frühling und Ostern! :)

    GGLG Nora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh jaa... Der Geruch von frischgebackenem Möhrenkuchen ist wirklich herrlich. Kein Wunder, warum diese kleinen Küchlein so schnell vernichtet wurden ;)

      Liebe Grüße sende ich dir,
      Sarah

      Löschen
  8. Ich muss den Vorrednern recht geben, das sieht so köstlich und so schön nach Frühling aus.
    Lecker!
    LG
    Silvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Silvia. Ich hoffe, der Frühling lässt sich dann auch ganz bald draußen blicken. Ich freue mich schon sehr auf die blühenden Frühlingsboten :)

      Liebe Grüße auch an dich,
      Sarah

      Löschen
  9. Omg Sarah, da bekomme ich direkt Lust, mich in die Küche zu stellen!
    Deine Fotos sind großartig und ich habe gerade heftigen Appetit auf deine verdammt lecker aussehenden Mini-Kuchen!

    Liebe Grüße
    Ramona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach, vielen Dank für die Blumen Ramona! Das freut mich riesig :)

      Liebste Grüße sende ich dir,
      Sarah

      Löschen
  10. Die kleinen Küchlein sehen toll aus und sind mit ihrer Größe ganz verführerisch.
    Ich wünsche Dir noch viel Spaß beim Gestalten Deines Traumhauses.
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank Karina! Ich bin so gespannt, was in Sachen Hausbau noch alles auf uns zukommen wird.

      Beste Grüße sende ich dir,
      Sarah

      Löschen
  11. Ich bin wohl der größte Frischkäse Fan der Welt - deshalb muss ich das Rezept unbedingt ausprobieren!

    XX aus Nürnberg
    Jecky
    Want Get Repeat

    AntwortenLöschen

Alles und Anderes © . Design by FCD.