Sonntag, 13. November 2016

Selbstgemachte Apple Pops mit Schokolade, Zimt und Müsli-Topping

*Werbung. Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Müsliglück entstanden. 

Brrr... In den frühen Morgenstunden habe ich doch tatsächlich Frost auf den Wiesen und Bäumen vor unserer Haustür entdeckt. Für mich ist es kaum zu glauben, dass in anderen Bundesländern bereits dicke Flocken vom Himmel gefallen sind und der Schnee nun unter den Schuhen knirscht. Obwohl ich den Winter sehr mag, so frage ich mich doch, ob vielleicht der Herbst in diesem Jahr nicht etwas zu kurz kam. Dabei habe ich ihn doch so genossen! Die raschelnden Blätter beim Spaziergang im Sonnenschein, der kühle Wind und natürlich die leckeren saisonalen Speisen. Genau deshalb weigere ich mich auch zu akzeptieren, dass der Winter tatsächlich schon eingezogen sein soll. Ich dachte, ich erlebe ihn in diesem Jahr erst kurz vor Weihnachten. Warum und wieso, verrate ich euch kommende Woche. Ihr dürft also schon mal gespannt sein!

Bevor ich euch aber von meinem Plänen so kurz vor Weihnachten berichte, muss ich unbedingt noch einmal den Herbst hochleben lassen. Heute mal nicht in Form von einem typisch herbstlichen Kürbis-Gericht, sondern mit einer besonders leckeren Frucht zu dieser Jahreszeit: Dem Apfel. 





Um meinen Mann dazuzubekommen auch mal ein wenig Gemüse oder - schlimmer noch - Obst zu essen, muss ich mir manchmal schon so einiges einfallen lassen. Gerichte, bei denen Obst oder Gemüse eine Hauptrolle spielen, muss ich ihm im Vorhinein besonders gut verkaufen, damit er mal probiert und am Ende selbst feststellt, dass das Essen ganz schön lecker war. Nur mit einer Frucht kann er nicht sehr viel anfangen und das ist ausgerechnet der leckere Apfel, der heute die Hauptrolle in meiner kleinen Snack-Idee spielt. Das Zauberwort, um meinen Mann zum Apfelessen zu bewegen heißt da: Schokolade.




Selbstgemachte Apple Pops waren in dieser Woche die Lösung, um meinen Mann davon zu überzeugen, das Äpfel auf jeden Fall lecker sein können. Manchmal kommt es eben nur auf eine gute Verpackung an, nicht wahr? Jedenfalls habe ich ein wenig geschnibbelt, gerührt und angerichtet und schon waren die kleinen Äpfel am Stiel mit Zartbitterschokolade und Müsli-Topping bereit zum Verzehr. Und was soll ich sagen? Der Mann hat probiert, zwei Stiele aufgefuttert und hatte nichts zu meckern. Test bestanden! 


Wer jetzt aber glaubt, dass der Erfolg meines kleinen Experiments nur an der Schokolade lag, der täuscht gewaltig. Denn das Topping auf meinen Apple Pops ist das eigentliche Highlight dieses kleinen Snacks. Bestimmt habt ihr "Schneewittchen und die 7 Ähren" von Müsliglück* bereits auf den Fotos entdeckt. Wer hier immer fleißig mitliest weiß, dass ich euch bereits zwei leckere Rezepte mit unterschiedlichen Produkten dieser Manufaktur gezeigt habe. Denn ja: Dieses Müsli nur mit Milch am morgendlichen Frühstückstisch zu verputzen, wäre definitiv eine Verschwendung. Nach meinem Frühlingssalat mit "Gartenliebe" und den gegrillten Nektarinen mit "Bitter Sweet" folgt nun also das Schneewittchen am Stiel als kleine Snackidee für zwischendurch. Die Möglichkeiten mit den tollen Sorten von Müsliglück scheinen wirklich unbegrenzt, so viel steht fest. Wer kleine Getreidecrispie-Herzchen neben Apfel-Zimt-Chips im Müsli platziert, hat sowieso sehr schnell mein Herz erobert. Mal abgesehen von den kleinen fliegenden Schweinen auf der Verpackung, die mir immer wieder ein Lächeln auf die Lippen zaubern... Hach! Aber genug geschwärmt. Ihr wartet auf das simple Apple-Pop-Rezept, dann sollt ihr es auch bekommen.






Zutaten 
(für ca. 4- 5 Apple Pops)

1 großer Apfel | 100 g Zarbitterschokolade | 2 EL Butter | 1 TL Zimt | 1 Vanilleschote | 40 g Apfel-Müsli-Mischung (zum Beispiel "Schneewittchen und die 7 Ähren von Müsliglück*) | 4-5 Holzstiele

Wascht den Apfel, tupft ihn trocken und schneidet ihn in gleichmäßig große Scheiben. Schneidet mit einem scharfen Messer vorsichtig einen kleinen Schlitz in den unteren Bereich der Apfelscheiben und steckt jeweils einen Holzstiel hinein. Anschließend lasst ihr die Schokolade gemeinsam mit der Butter über dem Wasserbad schmelzen. Rührt danach Zimt und das Mark der Vanilleschote unter die flüssige Schokolade. Gebt die Schokolade über die Apfelscheiben, lasst überschüssige Schokolade abtropfen und streut dann eure Müsli-Mischung auf die weiche Schokolade. Stellt eure Apple-Pops zum Trocknen in ein kleines Glas. Sobald die Schokolade fest geworden ist, könnt ihr eure Äpfel am Stiel genießen.




Kleiner Tipp: Wer seine Apple Pops schneller genießen möchte, stellt sie für etwa eine Stunde in den Kühlschrank, damit die Schokolade schneller hart wird. Dank der Butter bleibt eine cremige Konsistenz der Schokolade erhalten und das Müsli rundet das Gesamtbild ab.




Und, was würdet ihr mit eurem Müsli anstellen? Ich wette, ihr habt auch schon mehr ausprobiert, als nur die klassische Müsli-Milch-Variante. Ich bin gespannt auf eure Ideen und wünsche euch noch einen schönen Sonntag.

* Vielen lieben Dank an Müsliglück für die schöne Zusammenarbeit. Es ist mir immer wieder ein Genuss!

Kommentare

  1. Hm die sehen gut aus. Das erklärt, warum dein Mann gleich zwei verputzt hat. Hier ist es auch schon total frostig mit Minus Graden. Komisch, denn das Laub ist noch gar nicht von allen Bäumen runter. Der Herbst war einfach zu kurz
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als ich heute Morgen die Wohnung verließ und über gefrorene Blätter gelaufen bin, habe ich mich darüber auch sehr gewundert. ;) Wie du sagst: Der Herbst war wirklich zu kurz... Hoffen wir mal, dass wir wenigstens den Winter mit all seinen Facetten genießen können.

      Liebste Grüße sende ich dir,
      Sarah

      Löschen

Alles und Anderes © . Design by FCD.