Sonntag, 8. November 2020

DIY: Trockenblumen im Rahmen


Während die Laubhaufen vor der Haustür immer größer werden, man morgens schon wieder das Eis von der Windschutzscheibe kratzen muss und andere sich durchaus schon um ihre diesjährige Weihnachtsdekoration kümmern, hänge ich noch ein bisschen beim diesjährigen Spätsommertrend fest: Trockenblumen! In unseren vier Wänden findet man bereits filigrane Kränze oder Vasen mit den zarten Blumen, mit denen ich ein bisschen den Sommer konserviert habe. Doch eine kleine Idee habe ich bis jetzt immer vor mir hergeschoben, die noch unbedingt umgesetzt werden wollte, bevor ich mich selbst der nahenden Weihnachtszeit widme: Trockenblumen im (Bilder-)Rahmen!



Ja, der wirklich langlebige Wohntrend ist natürlich nicht an mir vorbei gegangen. Mit wenigen Handgriffen kann man die schönen Trockenblumen wunderbar in Szene setzen und bringt Gemütlichkeit ins Haus. Da ist es auch egal, ob ihr zu Weizengräsern, Schleierkraut oder lieber bunten Blüten wie Sommerastern, Trommelschlägel oder Strandflieder greift. Für meine kleine Idee zum Selbermachen könnt ihr zwei bis drei unterschiedliche Gräser oder Blüten kombinieren oder bei einer einfarbigen Variante bleiben. Wichtig ist, dass ihr die Dicke der Stiele eurer gewählten Trockenblumen beachtet, denn danach richtet sich schließlich auch der Durchmesser des Loches, durch dass ihr die Blumen stecken werdet. Wie genau ihr den Bilderrahmen selber machen könnt, verrate ich euch natürlich auch:


Material 

Breiter Bilderrahmen | Trockenblumen nach Wahl | Holzbohrer | Lineal | Stift | Schere

  1. Glas und Rückseite vom Bilderrahmen entfernen.
  2. Bilderrahmenseite auswählen, durch die später die Blumen gesteckt werden sollen. Ermittelt die Rahmenmitte mit Hilfe eines Lineals und markiert diese. 
  3. Bohrt mit einem Holzbohrer ein kleines Loch durch die markierte Stelle auf eurem Rahmen.
  4. Trockenblumen auswählen, bündeln und durch das gebohrte Loch stecken. 
  5. Überschüssige oder zu lange Stiele können auf der Unterseite abgeschnitten werden.
  6. Fertig! 
Kleiner Tipp: Eure Bilderrahmen mit Trockenblumen machen sowohl an der Wand als auch stehend auf einer Kommode eine besonders gute Figur. Bei großen Bilderrahmen könnt ihr auch mehrere Löcher bohren und diese mit Trockenblumen bestücken.



Ich habe mich noch nicht so recht entschieden, ob meine Bilderrahmen an die Wand sollen. Bisher verzaubern sie mich auf einer Kommode im Arbeitszimmer und erinnern mich doch glatt noch ein bisschen an die warme Jahreszeit. Gemeinsam mit einer kleinen Vase, in die ich die restlichen Stiele dekoriert habe, gefällt mir das Arrangement sehr gut. 

Ich bin in jedem Fall gespannt wie euch meine kleine Idee gefällt und wünsche schon jetzt viel Spaß beim Nachmachen!

Kommentare

  1. Das sieht mal wieder toll aus- so etwas ähnliches habe ich auch schon mal gemacht, mit Muscheln.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ooh, das ist auch eine schöne Idee mit den Muscheln und eine tolle Urlaubserinnerung 😊

      Liebe Grüße auch an dich!

      Löschen
  2. Danke für diese tolle Idee. War sehr interessant zu lesen.

    AntwortenLöschen

Alles und Anderes © . Design by FCD.