Sonntag, 23. Februar 2020

Gratinierte Gnocchi mit Thymian und Gravad Lachs


Dieser Beitrag enthält Werbung

"Du wirst schon sehen: Im ersten Kita-Jahr seid ihr erstmal ununterbrochen krank. Versprochen.". Ich finde es doof, dass genau diese pessimistische Aussage von Freunden und Bekannten in den letzten Monaten wohl tatsächlich der Wahrheit entspricht. Wir haben gerade mal Februar und ich plage mich erneut mit Husten und Schnupfen herum. Und ja, auch unsere kleine Himbeere hatte in dieser Woche genau deshalb einige Tage Auszeit von der Keimschleuder-Einrichtung namens "Kita". Da kann man nur hoffen, dass uns zumindest das Wetter mal wieder für längere Zeit beständig mit milden Temperaturen und Sonnenschein beehrt, sodass die Glücksgefühle einen neuen Aufschwung erleben. Solange das nicht der Fall ist, mache ich es mir einfach in den vier Wänden gemütlich oder lasse es mir mit etwas Soul Food gut gehen. 


Mein heutiges Rezept gehört eindeutig zu diesen Glücklichmachern: Buttrige Gocchi mit einer leckeren Thymian-Note, frischem gravad Lachs aus Norwegen von Stührk* und Mozzarella aus dem Ofen. Dieses Gericht ist so schnell auf den Tisch gezaubert und sorgt prompt dafür, dass man jegliche schlechte Laune aufgrund verstopfter Nasen oder grauen Wolken vergisst. Herrlich! 



Zutaten 

(für 3 Portionen)
500 g Gnocchi | 200 ml Sahne | 2 EL Creme Fraiche | 2 Eier | 1 EL Zitronensaft | ½ Bund frischer Thymian | 2 EL Butter | 1 Knoblauchzehe | 200 g Gravad Lachs von Stührk | 250 g Mini- Mozzarella 

Zubereitung 

  1. Ofen auf 200° C vorheizen. 
  2. Sahne, Creme Fraiche, Eier und Zitronensaft miteinander verquirlen. 
  3. Knoblauch schälen und klein hacken. Thymian waschen, trocken schütteln und die kleinen Blättchen von den Stielen entfernen. 100 g Gravad Lachs in kleine Stücken schneiden. Mini-Mozzarella halbieren. 
  4. Butter in einer Pfanne schmelzen und den Knoblauch darin kurz anbraten. Gnocchi dazugeben und ca. 5 Minuten mitbraten. Thymian und Lachsstücke unterheben. 
  5. Gnocchi in ofenfesten Formen verteilen und mit dem Sahne-Ei-Gemisch auffüllen. Mit Mozzarella belegen und schließlich 25 bis 30 Minuten im Ofen überbacken bis der Käse goldbraun gebacken ist. 
  6. Gratin mit restlichem Lachs garnieren und servieren. 


Für mich sind die überbackenen Gnocchi mit Lachs übrigens auch das perfekte Feierabendgericht. Man muss nicht viel schnippeln oder vorbereiten, sondern kann schnell und einfach das Rezept umsetzen und es sich allein oder mit seinen Lieben schmecken lassen. So bleibt mehr Zeit, um auf dem Sofa zu entspannen oder ein heißes Bad zu nehmen. Genau das richtige also für schmuddelige Februar-Tage.


So, und nun bin ich gespannt: Habt ihr einen guten Tipp für mich parat, damit die ollen Kita-Viren mir nichts mehr anhaben können? Ich würde mich freuen.

Euch wünsche ich in jedem Fall viel Spaß beim Ausprobieren des Rezeptes! Lasst es euch gut gehen.


*Vielen Dank an Stührk für die schöne Zusammenarbeit! Meine Meinung bleibt davon wie immer unbeeinflusst, denn ich bin überzeugt von den Produkten und empfehle sie gern weiter. Rezept und Umsetzung stammen aus meiner Feder.

Kommentare

Alles und Anderes © . Design by FCD.