Sonntag, 13. Dezember 2020

Weihnachtliche Vorspeise: Caprese-Türmchen mit Lachs


Werbung*

Genau vor einer Woche stand ich mit meiner kleinen Tochter in der Küche und schaute ihren Fingern beim Teig ausrollen und Kekse ausstechen zu. Gemeinsam verzierten wir sie nach dem Backen mit jeder Menge Zuckerstreusel, die zum größten Teil schon vorher verputzt oder quer über unsere Kücheninsel verteilt wurden, ehe ihr Weg tatsächlich auf die Weihnachtsplätzchen fand. Süße Weihnachtsrezepte gibt es ja tatsächlich so einige auf meinem Blog, sodass die Wahl schwer fiel, mal etwas neues auszuprobieren. Herzhafte Leckereien gehören für mich zur Weihnachtszeit jedoch genauso dazu und so nutze ich die Zeit und experimentierte zwischen all den Kekskrümeln. Heraus kam eine festliche Vorspeise zum Fest der Liebe mit einer Zutat aus dem kalten Norden: Wildlachs!



Der Wildlachs aus Alaska gilt als reines Naturprodukt. Gefangen wird er ausschließlich nach strikt limitierten Fangquoten - gemäß der strengen Richtlinien von Alaskas Programm für eine nachhaltige Fischerei. Wusstet ihr, dass Alaska weltweit als Vorbild für nachhaltige Fischerei steht? Dies ist bereits seit den 60ern als Ziel in der Verfassung verankert. Hier gilt ausnahmslos: Wenn die Gesamtfangmenge erreicht ist, muss die Fischerei sofort eingestellt werden. Darüber hinaus werden nur eine bestimmte Anzahl von Lizenzen an Fischer vergeben, Sperrgebiete eingerichtet und Bootsgrößen und Fanggeräte eingeschränkt.

Der feine Alaska Wildlachs geräuchert von Stührk macht nicht nur durch sein fettarmes Fleisch und aufgrund seiner schönen roten Farbe eine besonders gute Figur auf der Festtafel. Die hochwertige Rohware, die Stührk aus MSC-zertifizierter nachhaltiger Fischerei in Alaska bezieht, wird sorgfältig filetiert, dann gesalzen und über Erlen- und Buchenhölzern geräuchert. Mehrere Stunden hat der Fisch dann Zeit, bis sich das Raucharoma und der kräftige Geschmack voll entfaltet. Genau dieses feine Aroma verleiht meinem Rezept den letzten köstlichen Schliff. Gemeinsam mit dem knusprigen Kräuterbrot, dem gefüllten Champignon ist es ein absoluter Gaumenschmaus, der jedes Weihnachtsmenü wunderbar abrundet. 


Rezept für Caprese-Türmchen mit Lachs


Zutaten (Für 6 Portionen)

150 g Kirschtomaten | 3 Knoblauchzehen | 3 Stängel Basilikum | 60 ml Olivenöl | 6 Scheiben Toastbrot | 1 kleine Aubergine | 200 g Champignons (6 Stück) | 40 g Frischkäse | 125 g Mozzarella | 300 g Stührk Alaska Wildlachs | 200 g Rucola

Zubereitung

  1. Kirschtomaten waschen und vierteln. 
  2. Knoblauchzehen abziehen und durch eine Knoblauchpresse drücken.
  3. Geviertelte Kirschtomaten mit 1 EL Olivenöl, 1 TL gepresstem Knoblauch, Salz, Pfeffer und einigen klein gezupften Basilikumblättern vermengen. Tomaten-Salsa zur Seite stellen.
  4. Aubergine waschen und in Scheiben schneiden.
  5. Mozzarella in Scheiben schneiden.
  6. Champignons putzen, Stiel entfernen und mit einem Löffel eine kleine Mulde in die Pilze formen. Champignons mit je 1 TL Frischkäse füllen und mit Mozzarella belegen.
  7. Ofen auf 230°C vorheizen. 
  8. Übriges Olivenöl mit Knoblauch und dem restlichen klein gezupften Basilikumblättern vermengen. 
  9. Toast mit einem Ausstecher sternenförmig ausstechen, mit dem Knoblauchöl bestreichen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und für 5 Minuten im Ofen knusprig backen. Dabei einmal wenden. Anschließend Toast zur Seite legen.
  10. Auf dem Backblech Champignons und Aubergine nebeneinander legen und mit dem restlichen Knoblauchöl bestreichen. Anschließend für etwa 10 Minuten auf der obersten Schiene grillen.
  11. Inzwischen Rucola waschen und gemeinsam mit Kirschtomaten und je eine Scheibe Lachs auf Tellern verteilen.
  12. Anschließend das Caprese-Türmchen stapeln: Aubergine, Toastscheibe und Champignon. Restlichen Lachs aufrollen und damit das Türmchen garnieren.

Den leckeren Wildlachs von Stührk gibt es übrigens in zwei Verpackungsgrößen: 100 g sowie 50 g. Besonders die kleine Variante eignet sich wunderbar für Single-Haushalte oder aber für das Weihnachtsfest in kleiner Runde. Mein Rezept lässt sich dafür ganz einfach abwandeln und passt somit auch perfekt für ein romantisches Weihnachtsdinner für zwei.



Ich bin in jedem Fall stolz, dass mein Blog nun wieder um ein leckeres herzhaftes Weihnachtsgericht reicher ist. Die köstlichen Zutaten machen es wirklich zu etwas besonderem und festlichem, dass sich Lachsliebhaber nicht entgehen lassen sollten. Mein kleiner Tipp: Ein mittelkräftiger Weißwein oder Rose rundet das Gericht wunderbar ab. 


Ich wünsche euch einen zauberhaften 3. Advent. Lasst es euch gut gehen und genießt die Zeit mit euren Lieben! Ich bin natürlich gespannt: Was kommt denn bei euch an den Feiertagen auf den Tisch? Lasst es mich gern in den Kommentaren wissen. Bis dahin wünsche ich euch noch einen herrlichen Sonntag.


*Vielen Dank an Stührk für die schöne Zusammenarbeit! Meine Meinung bleibt davon wie immer unbeeinflusst, denn ich bin überzeugt von den Produkten und empfehle sie gern weiter. Rezept und Umsetzung stammen aus meiner Feder. 

Kommentare

  1. Das sieht ja sehr gut aus!
    Ich wünsche dir einen schönen 3. Advent!

    AntwortenLöschen

Alles und Anderes © . Design by FCD.