Sonntag, 12. Dezember 2021

DIY: Weihnachtskugeln in Tannenzapfenform


Die Weihnachtsbastelei ist bei mir in diesem Jahr besonders ausgeprägt. Ich nutze die Vorweihnachtszeit ausgiebig, um beim Werkeln mit den verschiedensten Materialien zu entspannen und ganz nebenbei unser Haus mit vielen kleinen dekorativen Highlights zu schmücken. Eine Idee, die mir schon eine Weile im Kopf herumschwirrte, musste ich in dieser Woche unbedingt ausprobieren und war selbst begeistert, wie einfach sich diese umsetzen ließ.



Die wenigen Materialien, die ich für das Basteln der Weihnachtskugeln in Tannenzapfenform benötigte, fand ich ausnahmslos in meinem Bastelschrank. So konnte ich mit meinem kleinen Experiment sofort starten und wurde mit einem Ergebnis belohnt, was unsere diesjährige ganz natürlich gehaltene Weihnachtsdekoration abrundet.


Materialliste

Acrylkugeln in verschiedenen Größen | Tonkarton in Braun | Motivstanzer "Kreis" Ø 1,6 cm | Heiß- oder Alleskleber | Rotes Geschenkband | Garn | Schere

Anleitung

  1. Stanzt aus dem Tonkarton mit Hilfe des Motivstanzers Kreise aus. 
  2. Nehmt zunächst einen Kreis zur Hand und klebt diesen auf die Unterseite der Acrylkugeln.
  3. Nehmt einen weiteren Kreis zur Hand, tragt nur auf die obere Hälfte des Kreises Kleber auf und setzt ihn an den ersten Kreis. Wiederholt diesen Vorgang ringsherum mit weiteren Papierkreisen.
  4. Klebt die Kreise versetzt zueinander nach und nach auf die Acrylkugel, bis diese vollständig bedeckt ist.
  5. Bindet aus dem roten Geschenkband eine kleine Schleife und klebt diese auf die Oberseite der Kugel. 
  6. Befestigt das Garn an der Kugel und nutzt diese, um die Weihnachtskugeln in Tannenzapfenform aufzuhängen.


Dekoriert habe ich meine Zapfenkugeln mit etwas Tannengrün und Ilex in der Vase. Natürlich machen die Weihnachtskugeln auch am Weihnachtsbaum eine gute Figur!

Kleiner Tipp: Wer es etwas bunter mag oder zur Weihnachtszeit nicht auf Glitzer verzichten möchte, der kann natürlich statt auch zu knalligem Tonkarton oder Glitzerpapier greifen. Wichtig ist, dass das Papier nicht zu dünn ist, damit sich die einzelnen Schuppen der Tannenzapfen beim Aufkleben nicht wellen oder leicht zerknicken. So hat man auch noch im nächsten Jahr große Freude an den selbstgemachten Weihnachtskugeln in Tannenzapfenform.

Ich wünsche viel Freude beim Selbermachen! Lasst es euch gut gehen.

1 Kommentar

Alles und Anderes © . Design by FCD.