Donnerstag, 14. Februar 2019

Pastinaken-Süßkartoffel-Suppe mit Chorizo-Herzen zum Valentinstag


Einen wunderschönen Valentinstag wünsche ich euch! Verrückt, dass dies der erste Beitrag in diesem Jahr ist, nicht wahr? Aber bei so viel Liebe in der Luft konnte ich nicht anders, als mal wieder zum Rührlöffel und für euch zur Kamera zu greifen. Ja ja, Liebe geht durch den Magen - egal, an welchem Tag im Jahr. Doch das der Valentinstag für uns spätestens seit einem filmreifen romantischen Heiratsantrag vor fünf Jahren etwas besonderes ist, ist längst kein Geheimnis mehr. So habe ich in dieser Woche kurzerhand unsere kleine Himbeere geschnappt, zu mir in die Küche gesetzt und sie beim Schnibbeln zusehen lassen. Wie gut, dass mein heutiges Rezept so wunderbar flott zubereitet ist - so geraten kleine Babys nicht allzu schnell ins quengeln.


Passend zur Jahreszeit habe ich für meine Valentinstagssuppe zu saisonalem Gemüse gegriffen. Pastinake und Süßkartoffeln sind durchaus ein tolles Pärchen, so viel steht fest. Die kleinen Chorizo-Herzen bringen passend zum Anlass noch eine große Portion Liebe und die gewisse Würze mit auf den Suppenteller. Jammie! Damit ihr eure Liebsten heute Abend auch nach Strich und Faden verwöhnen könnt, fackle ich auch nicht lange. Los geht es mit dem Rezept für dieses leckere Gericht.



Zutaten 

(für 2 Personen)

450 g Pastinake | 300 g Süßkartoffeln | 1 kleine Zwiebel | 1 Knoblauchzehe | 1 EL Rapsöl | 1 TL Gemüsebrühe (instant) | 600 ml Wasser | 2 Zweige Thymian | 200 ml Kokosmilch | 2 EL Zitronensaft | 160 g Chorizo | Salz, Pfeffer, Chilipulver


Schält zunächst Pastinaken, Süßkartoffeln, Zwiebel und Knoblauch und würfelt alles in kleine Stücke. Erhitzt das Rapsöl in einem Topf und bratet zunächst Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin an, ehe ihr das restliche Gemüse hinzugebt. Gebt das Wasser, Gemüsebrühe, Kokosmilch, Thymian und Zitronensaft hinzu. Kocht alles gemeinsam auf und lasst die Suppe für etwa 15 Minuten köcheln, bis das Gemüse weich gekocht ist. Anschließend püriert ihr die Suppe mit einem Pürierstab oder im Mixer cremig. In der Zwischenzeit schneidet ihr die Chorizo in Scheiben und stecht mit Hilfe eines Ausstechers Herzen aus den Scheiben aus. Den Rest würfelt ihr in kleine Stücke. Bratet die Chorizo-Herzen in einer Pfanne scharf an und gebt sie anschließend zur Suppe. Guten Appetit!


Na, habe ich zu viel versprochen? Die Pastinaken-Süßkartoffelsuppe mit den würzigen Chorizo-Herzen ist definitiv schnell und einfach zubereitet und eignet sich auch wunderbar als Vorspeise für ein komplettes Valentinstagsmenü. Eine leckere Inspiration zur Hauptspeise oder zum Dessert findet ihr übrigens auch auf meinem  Blog. Wie wäre es beispielsweise mit Pasta mit Lachs, getrockneten Tomaten und frischem Blattspinat und Birnen-Vanille-Pies zum Abschluss? Ich wünsche euch in jedem Fall viel Spaß beim Ausprobieren! Habt einen schönen Valentinstag und lasst es euch gut gehen.

Kommentar posten

Alles und Anderes © . Design by FCD.