Donnerstag, 19. Dezember 2019

Mini-Blätterteig-Quiches mit gravad Lachs und Apfel-Rotkohl-Füllung


Werbung*

Ja, eigentlich sollte dieser Beitrag ganz typisch am Sonntag seinen Weg zu euch finden, doch ich kann euch das Rezept einfach nicht länger vorenthalten! Immerhin sucht der ein oder andere von euch noch nach einer kleinen Vorspeisen-Idee für die kommenden Festtage, nicht wahr? Oder habt ihr  am letzten Adventswochenende noch einmal liebe Freunde zum gemeinsamen Dinner eingeladen? Na dann passen diese weihnachtlichen Quiches doch einfach perfekt als Snack dazu. Hier trifft würziger Lachs auf eine leckere Apfel-Rotkohl-Füllung, verfeinert mit Bratapfelgewürz. Ein Träumchen!



Das Besondere an meinen Mini-Blätterteig-Quiches ist natürlich wieder der Lachs. Wie auch bei meinen Tannenbaumspießen mit Blätterteig habe ich für das Rezept gravad Lachs von Stührk verwendet - dieses Mal jedoch in der Weihnachtsedition mit Bratapfelgewürz. Das verleiht nicht nur dem Lachs eine perfekte Weihnachtsnote, sondern eben auch den kleinen Quiches. 


Zutaten (für 6 Stück)

1 Pkg. Blätterteig | 150 g Rotkohl | 2 EL Rapsöl | 1 Apfel | ½ TL Estragon, gerebelt | 200 ml Milch | 100 g Schmelzkäse | 3 Eier | 1 TL Bratapfelgewürz |Salz, Pfeffer | 100 g gravad Lachs zu Weihnachten von Stührk |30 g Pekannüsse | 1 TL Honig | Muffinform

Zubereitung
Schneidet den Rotkohl in feine Stücke und dünstet ihn mit Rapsöl für fünf Minuten in der Pfanne. Schält den Apfel, entfernt Apfelkern und Strunk und schneidet ihn in feine Stücke. Bratet die Apfelstücke gemeinsam mit dem Rotkohl in der Pfanne zwei bis drei Minuten an, gebt Estragon hinzu und stellt die Pfanne beiseite. 
Gebt die Milch mit Schmelzkäse in einen Topf und erwärmt beides solange, bis der Käse geschmolzen ist. Anschließend vermengt ihr das Milch-Käse-Gemisch mit Eiern, Salz, Peffer und dem Bratapfelgewürz. 
Fettet eine Muffinform ein. Schneidet den Blätterteig in gleichmäßige Quadrate und legt diese in die Muffinmulden. Vermengt 80 Gramm Lachs mit dem Apfel-Rotkohl und verteilt alles in den Blätterteig. Anschließend füllt ihr ihn mit der Käse-Soße auf. Heizt den Ofen auf 200°C vor. Backt die Quiches für 25 bis 30 Minuten. In der Zwischenzeit karamellisiert ihr die Pekannüsse mit Honig in der Pfanne. Verteilt die Pekannüsse mit dem restlichen Lachs auf den fertigen Blätterteig-Quiches und serviert sie.


Die Mini-Blätterteig-Quiches schmecken am besten frisch aus dem Ofen. Ihr könnt aber ohne Bedenken die Füllung bereits am Vortag vorbereiten und über Nacht im Kühlschrank aufbewahren. So habt ihr genügend Zeit, um euch entspannt um eure Gäste zu kümmern - ganz ohne zu viel Stress in der Küche. Immerhin wollen wir die Weihnachtszeit doch in vollen Zügen genießen, nicht wahr? In diesem Sinne verabschiede ich mich heute ganz offiziell in meinen persönlichen Weihnachtsurlaub. Habt wunderbare Weihnachtstage im Kreise eurer Lieben und lasst es euch gut gehen. 


* Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Stührk entstanden. Meine Meinung bleibt davon wie immer unbeeinflusst, denn ich bin überzeugt von den Produkten und empfehle sie gern weiter. Rezept und Umsetzung stammen aus meiner Feder. Ich bedanke mich für die schöne Kooperation! 

Kommentare

Alles und Anderes © . Design by FCD.